Gelingt Werder der dritte Streich?

Torven Ziehmer fuhr mit Werders U 19 den dritten Sieg im dritten Spiel ein.
U19
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Mit der Partie gegen den SV Tasmania Gropiusstadt Berlin rundet Werder Bremen die "Berlin-Wochen" zum Saisonstart vorerst ab. Die Mannschaft von Trainer Mirko Votava empfängt die Hauptstädter am Samstagvormittag, 03.09.2005, um 11 Uhr auf dem heimischen Platz 11.

 

Es ist für Werder in der noch jungen Saison bereits das dritte Zusammentreffen mit einem Verein aus der Bundeshauptstadt. An den ersten beiden Spieltagen gelangen den Bremern zwei Erfolge gegen Union Berlin (4:0) und Tennis Borussia (4:2). "Wir haben einen guten Lauf. Aber wir dürfen jetzt nicht nachlassen. In jedem Spiel müssen wir hellwach sein und mutig nach Vorne spielen", so Trainer Mirko Votava, der am Samstag auf den verletzten Norman Theuerkauf (Knieprellung) verzichten muss.

 

Eine Auftaktniederlage musste Tasmania Berlin zum Saisonstart hinnehmen. Mit 2:3 unterlag das Team von Trainer Mario Reichel auf eigenem Platz dem Hamburger SV. Im Stadtderby gegen den FC Union behielt Tasmania dagegen die Oberhand und gewann mit 2:0. "Frank Ordenewitz hat die Berliner für uns beobachtet. Sie sind spielerisch stark und treten sehr diszipliniert auf. Tasmania hat gute Einzelspieler in den Reihen und ist sowohl im Konterspiel als auch bei Standartsituationen stets gefährlich", erklärt Votava.

 

Ein Wiedersehen mit seinem Ex-Verein wird am Samstag Robert Lohmeier feiern. Der 17-Jährige wechselte im Sommer 2004 von Tasmania Gropiusstadt Berlin an die Weser.