Werders U 19 gewinnt 2:0 bei Sachsen Leipzig

U19
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Rund einen Monat hatte der Spielbetrieb in der Junioren-Bundesliga geruht. Doch trotz dieser langen Pause haben Werders U 19-Junioren sofort wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden. Die Mannschaft von Trainer Mirko Votava siegte am Sonntagvormittag mit 2:0 (1:0) beim FC Sachsen Leipzig.

 

Bremen legte einen guten Start hin und ging früh in Führung. Nachdem Tobias Kempe auf der rechten Seite Dennis Diekmeier schön frei gespielt hatte, fand dessen Flanke im Strafraum der Leipziger Max Kruse als Abnehmer, der den sehenswerten Spielzug zum 1:0 vollendete (8.). "Danach wollten wir das Ergebnis nur noch verwalten, so dass die Leipziger immer besser ins Spiel fanden und wir auch einige Chancen zugelassen haben", kritisierte Votava, der in der Halbzeitpause wohl die passenden Worte an seine Mannschaft richtete. Denn nach dem Seitenwechsel machte es Werder wieder besser. Nach einem Pass in die Spitze setzte sich der dänische Junioren-Nationalspieler Andreas Granskov-Hansen gegen seinen Gegenspieler durch und traf aus halblinker Position zum 2:0 in die lange Ecke (53.). Dabei blieb es auch bis zum Schlusspfiff.

 

Am letzten Spieltag in der Staffel Nord/Nordost empfängt Meister Bremen am kommenden Freitagabend, 08.06.2007, um 18 Uhr den Hamburger SV zum Nordderby. Wenige Tage später steht dann das Hinspiel im Halbfinale der Deutschen Meisterschaft an. Gegner im Stadion "Platz 11" ist am Mittwoch, 13.06.2007, der Nachwuchs des FC Bayern München. Das Rückspiel wird am Sonntag, 17.06.2007, in München ausgetragen. Die zweite Halbfinal-Begegnung ist dagegen noch nicht ganz komplett. Während Bayer Leverkusen als Meister der Staffel West bereits feststeht, streiten sich der 1. FC Kaiserslautern und der FSV Mainz 05 um den zweiten Rang in der Staffel, Süd/Südwest, der zur Teilnahme am Halbfinale der Deutschen Meisterschaft berechtigt.

 

von Norman Ibenthal