Wochenende der Entscheidungen

Alperslan Erdem nusste mit Werders U 19 eine 2:4-Niederlage in München hinnehmen.
U19
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Wird es ein grün-weißes Wochenende? Während Werders U 19 am Sonntag, 17.06.2007, ab 11 Uhr im Stadion an der Grünwalder Straße beim FC Bayern München um den Einzug in das Endspiel der Deutschen Meisterschaft kämpft, könnten die Bremer U 15-Talente einen Tag zuvor mit einem Sieg gegen Holstein Kiel die sechste Norddeutsche Meisterschaft in Folge feiern.

 

Mit 2:2 hatten sich Werders und Bayerns U 19 am vergangenen Mittwoch im Stadion "Platz 11" im Hinspiel voneinander getrennt. Ein Ergebnis, das für die Bayern sicherlich als ein kleiner Vorteil gelten kann, aber dennoch ist noch alles für die Grün-Weißen drin. Da bei der Endrunde um die Deutsche Meisterschaft die Gegentore nicht wie bei Europa-Pokalspielen ins Gewicht fallen, kann im Rückspiel nur ein Sieg über die Endspiel-Teilnahme entscheiden. Sollte der Sieger nach der regulären Spielzeit immer noch nicht gefunden sein, folgt erst eine Verlängerung und wenn nötig, anschließend noch ein Elfmeterschießen.

 

Werder-Coach Mirko Votava rechnet sich durchaus gute Chancen auf das Weiterkommen aus: "Wenn wir das, was wir am Mittwoch in den ersten zwanzig Minuten gezeigt haben, in München über einen längeren Zeitraum umsetzen können, haben wir eine große Möglichkeit zu gewinnen." Dafür fordert er von seinem Team ein vernünftiges Kombinationsspiel ohne jegliche Hemmungen: "Wer dort hinfliegt, muss auch das Selbstvertrauen haben. Wir reisen bestimmt nicht nach München, um zu verlieren oder unentschieden zu spielen. Wir wollen gewinnen!"

 

Um dieses Ziel zu erreichen, steht Mirko Votava bis auf Torwart Kevin Fickentscher der gesamte Kader zur Verfügung. Bayern muss dagegen auf Kapitän Sebastian Langkamp verzichten, der am Mittwoch die fünfte gelbe Karten gesehen hat und somit die Partie nur von der Tribüne aus verfolgen darf.