U 19 will negative Heimserie gegen Cottbus ablegen

Tobias Kempe ist mit Werders U 19 auf Titelkurs. Gegen Cottbus siegten die Bremer mit 5:0.
U19
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Seit März 2005 hat Werders U 19 kaum eine Bundesligapartie auf eigenem Platz verloren. Lediglich zweimal mussten die Grün-Weißen dem Gast das Feld überlassen. Und das ausgerecht zweimal gegen denselben Gegner, den Nachwuchs des FC Energie Cottbus. Am Samstag, 28.04.2007, sind die Lausitzer ab 11 Uhr erneut in Bremen zu Gast.

 

Von "Angstgegner" will Trainer Mirko Votava jedoch nichts wissen, ganz im Gegenteil: "Da haben wir jetzt die Gelegenheit, uns dafür zu revanchieren", so der Bremer Coach, der sich auf einen robusten Gegner einstellt: "Cottbus hat eine sehr kompakte Mannschaft. Ein frühes Tor, wie zuletzt gegen Berlin, wäre für uns Gold wert." Doch auch wenn dies nicht gelingen sollte, macht sich Votava keine Sorgen. "Wir müssen dann Geduld haben, den Ball gut laufen lassen und konzentriert spielen. So machen wir den Gegner müde. Das wird, wie schon zuletzt, eine Willenssache werden."

 

Die Cottbuser, gegen die Bremen das Hinspiel mit 1:0 gewann, können entspannt nach Bremen reisen, denn für den amtierenden Vize-Staffelmeister ist die Saison so gut wie gelaufen. Mit bislang 29 erreichten Punkten rangiert Energie derzeit auf dem 6. Tabellenplatz und somit im gesicherten Mittelfeld der Liga. Der Abstand zu den Spitzenplätzen ist ebenso groß wie auch der Vorsprung auf die Abstiegsränge.

 

Dennoch wird Werder das Team von Trainer Jens Melzig auf keinen Fall unterschätzen. Schließlich holten die Lausitzer drei ihrer bisher sieben Siege in der Ferne. Zudem will der Tabellenführer weiterhin den 9-Punkte-Vorsprung auf Verfolger VfL Wolfsburg beibehalten, der ebenfalls am Samstag den Chemnitzer FC empfängt.

 

von Norman Ibenthal