Erste Saisonniederlage für Werders U 19 beim HSV

U19
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Nun hat es auch Werders U 19 erwischt. Im letzten Spiel der Hinrunde mussten sich die Grün-Weißen nach zwölf punktreichen Spielen erstmals in dieser Saison geschlagen geben. Beim Hamburger SV verlor Werder am Samstag knapp mit 2:3. Werder-Coach Mirko Votava hätte sich zwar lieber mit einem Sieg in die Winterpause verabschiedet, konnte aber auch aus der Niederlage noch etwas Positives ziehen: "Vielleicht ist das ganz gut so. Niederlagen können auch heilsam sein. So sind die Jungs zum Start im neuen Jahr wieder hellwach und dann bin ich mir sicher, dass wir in die Spur zurückfinden werden."

 

Nach vierzehn Minuten waren die Hamburger in Führung gegangen. Ein Fehler im Mittelfeld mit anschließendem Pass in die Tiefe ermöglichte HSV-Angreifer Björn Kastner den Treffer zum 1:0. Bremen gab jedoch zehn Minuten später die passende Antwort. Eine Hereingabe von der rechten Seite nahm Julian Grundt mit der Brust mit und glich aus (24.).

 

Es war ein über weite Strecken ausgeglichenes Nordderby, das die rund 150 Zuschauer geboten bekamen. Mitte der zweiten Halbzeit fiel die erneute Führung für die Gastgeber. Nach einer Ecke erzielte U 23-Leihgabe Sidney Sam den zweiten Hamburger Treffer (71.). Die Freude über das Tor hielt jedoch nicht lange an, denn Kevin Schindler köpfte wenig später zum 2:2 ein (73.). Das glücklichere Ende hatten jedoch die Hausherren. Ein direkt verwandelter Freistoß von Patrick Posipal entschied die Partie zehn Minuten vor Schluss zu Gunsten des HSV (80.).

 

Auswirkungen auf die Tabelle hatte die Bremer Niederlage jedoch nicht. Werder geht als Tabellenführer in die Winterpause. Auch der Punkt-Abstand kann gleich bleiben, denn Verfolger Wolfsburg mit 0:1 gegen Leipzig verloren hat. Neuer Zweiter könnte jedoch am Sonntag Hertha BSC werden, die gegen den Chemnitzer FC antreten.

 

von Norman Ibenthal