Generalprobe geglückt – 6:0 gegen den HSV

U19
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Werders U 19 ist gut gerüstet für das Halbfinal-Hinspiel der Deutschen Meisterschaft am kommenden Mittwoch, 13.06.2007, gegen den FC Bayern München (18 Uhr)! Die Bremer überzeugten bei der Generalprobe am Freitagabend gegen den Hamburger SV und entschieden das letzte Meisterschaftsspiel in der Junioren-Bundesliga Staffel Nord/Nordost deutlich mit 6:0 für sich.

 

Werder war von Beginn an das aktivere Team und hätte bereits nach wenigen Minuten in Führung gehen können. Andreas Granskov-Hansen hatte sich stark gegen Marc Lange durchgesetzt und passte den Ball quer vor das HSV-Tor, doch Mirko Jankowski fehlten die "berühmten" Zentimeter zum Torerfolg (2.). Mitte der ersten Halbzeit stand der Torjäger dagegen goldrichtig und traf nach einem langen Einwurf aus fünf Metern zum 1:0 (25.). Max Kruse sorgte anschließend mit einem Doppelpack für den 3:0-Halbzeitstand. Erst hämmerte er den Ball nach einer Flanke von Dennis Diekmeier aus 14 Metern in den Torwinkel (37.) und kurz darauf nahm er einen langen Ball auf und schloss den Angriff mit seinem zweiten Tor ab (42.). Aber auch die Gäste hatten ihre Möglichkeiten, doch die Grün-Weißen konnten sich auf ihren Schlussmann Sebastian Mielitz verlassen. Sowohl Ömer Sismanoglou (9.) als auch Timo Stadie (30.) scheiterten freistehend an dem 17-jährigen Torwart.

 

Auch im zweiten Durchgang blieb Werder die dominierende Mannschaft. Die Grün-Weißen knüpften genau da an, wo sie vor dem Seitenwechsel aufgehört hatten Der eingewechselte Philip Bargfrede bediente den ebenfalls neu ins Spiel gekommenen Alexander Neumann, der auf 4:0 erhöhte (47.). Für den U 18-Nationalspieler war es der 25. Saisontreffer! Felix Schiller per Elfmeter nach Foul an Neumann (67.) und Mirko Jankowski (72.) trafen anschließend zum 6:0-Endstand. Das Ergebnis hätte sogar noch durchaus höher ausfallen können, doch sowohl Mirko Jankowski (60.) und Felix Schiller (65.) als auch Alperslan Erdem (84.), Tobias Kempe (86.) sowie Adrian Schedlinski (88.) konnten den Ball nicht im Tor unterbringen.

 

Mannschaftskapitän Max Kruse traf doppelt gegen den Hamburger SV.

Werder-Coach Mirko Votava war zufrieden mit der Vorstellung seiner Mannschaft. "Das war ein gutes Spiel, in dem wir noch einmal Einiges ausprobieren konnten", so der Bremer Trainer, der sich auf das bevorstehende Highlight gegen den FC Bayern München freut.

 

Mit einem überragenden Torverhältnis von 103:16 Toren, 70 Punkten, 23 Siegen, einem Unentschieden und nur zwei Niederlagen beenden Werders U 19-Junioren somit die Saison in der Junioren-Bundesliga Staffel Nord/Nordost. Keine andere Mannschaft in allen DREI Staffeln kann auf derartige Zahlen verweisen. Zum Dank für diese tolle Leistung durften die grün-weißen Talente nach dem Sieg über den Hamburger SV auch den Wimpel für die Norddeutsche Meisterschaft in Empfang nehmen.

 

von Norman Ibenthal