U 19 gewinnt in Cottbus – Rot für Dreyer

U19
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Werders U 19 setzt sich in der Spitzengruppe der Junioren-Bundesliga Staffel Nord/Nordost weiter fest. Am Samstag siegte die Mannschaft von Trainer Mirko Votava mit 4:2 (1:1) beim FC Energie Cottbus und rangiert, zumindest für einen Tag, auf dem zweiten Tabellenplatz. „Ich bin sehr zufrieden mit der Mannschaft. Heute hat man gesehen, was man als Team alles erreichen kann, wenn man richtig dagegen hält und die Ruhe bewahrt“, lobte der Bremer Coach nach dem Schlusspfiff.

 

Mitte der ersten Halbzeit gingen die spielerisch starken Bremer in Führung. Felix Schiller bereitete stark für Onur Ayik vor, der zum 1:0 für die Gäste von der Weser traf (20.). Bis zur Pause gelang den Gastgebern jedoch der Ausgleich. Einen umstrittenden Elfmeter verwandelte Steiner sicher zum 1:1 (33.).

 

Bremen ließ sich jedoch nicht aus der Ruhe bringen und ging im zweiten Durchgang erneut in Führung. Nach einer Hereingabe von Philip Bargfrede war Björn Dreyer zur Stelle und schoss aus der Drehung zum 2:1 ein (53.). Lange hielt die Führung im Stadion an der Lipezker Straße jedoch nicht an, denn nach etwas mehr als einer Stunde glich Krieger erneut aus (68.). Und als nur zwei Minuten später Björn Dreyer auch noch die Rote Karte gesehen hatte, schien sich das Blatt zugunsten der Hausherren zu wenden.

 

Werder bewies in Unterzahl jedoch Moral und ging durch Andreas Granskov-Hansen zum dritten Mal in Front (83.) und machte wenig später vom Elfmeterpunkt aus alles klar. Philip Bargfrede war im Cottbuser Strafraum gefoult worden und Felix Schiller verwandelte sicher zum 4:2-Endstand (86.).

 

Norman Ibenthal