U 19 trifft auf angeschlagenen norddeutschen Meister

Dreifacher Torschütze gegen den Nachwuchs des VfL Wolfsburg: Pascal Testroet.
U19
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Werders U 19 will in der Junioren-Bundesliga wieder auf die Erfolgsspur zurückfinden. Kein leichter Weg für die Mannschaft von Trainer Mirko Votava. Die Grün-Weißen mussten zuletzt zwei Niederlagen in Folge einstecken und blieben in beiden Partien auch ohne eigenen Torerfolg. Und nun geht es am kommenden Sonntag, 26.10.2008, auch noch ausgerechnet im Nordderby gegen den amtierenden norddeutschen Meister. Ab 12 Uhr ist der VfL Wolfsburg im Stadion "Platz 11" zu Gast.

 

Doch auch die "Wölfe" suchen in der aktuellen Spielzeit noch nach ihrer Form. Nach sechs Spieltagen belegt das Team von Coach Christian Benbennek nur den achten Platz. Dabei erwischte Wolfsburg wie Werder einen guten Saisonstart und holte zum Auftakt einen 4:1-Erfolg gegen den 1. FC Union Berlin. Anschließend sprangen in den weiteren Spielen jedoch nur noch ein weiterer Sieg und ein Remis raus. Zuletzt unterlag man Rot-Weiß Erfurt mit 1:2.

 

Personell wird Werder-Coach Mirko Votava gegen Wolfsburg zu einigen Umstellungen gezwungen. Madjid Albry, Sebastian Kmiec und auch Florian Trinks müssen ihre Rot-Sperren absitzen und stehen gegen den VfL daher nicht zur Verfügung.