Werders U 19 trennt sich 2:2 von Hertha BSC Berlin

U19
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Machte ein starkes Spiel und traf zum 1:0: Philipp Bargfrede.

Bitterer Rückschlag für Werders U 19-Talente im Kampf um den Meistertitel in der Junioren-Bundesliga Nord/Nordost. Am vorletzten Spieltag kam die Mannschaft von Trainer Mirko Votava nicht über ein 2:2-Unentschieden gegen Hertha BSC Berlin hinaus und verlor somit die Tabellenführung an den VfL Wolfsburg. „Schade für die Jungs, sie haben toll gespielt“, zeigte sich Coach Votava nach dem Schlusspfiff vom Ergebnis enttäuscht.

 

Seine Mannschaft hatte über weite Teile die Begegnung kontrolliert, blieb jedoch vor dem Tor teilweise glücklos. Dabei startete Werder gut in die Partie. Nach rund einer Viertelstunde war es der stark spielende Philip Bargfrede, der nach einem langen Einwurf aus zwölf Metern mit einem Flachschuss die Führung erzielte (16.). Kurz darauf hatte Andreas Granskov-Hansen Möglichkeiten das Ergebnis auszubauen, doch sein Kopfball ging knapp am Tor vorbei (21.) und seine Direktabnahme nach Albry-Flanke wurde von Hertha-Torwart Sobtzik pariert (27.). Auch beim Kopfballversuch von Markus Fila war beim Berliner Schlussmann Endstation (28.).

 

Aber auch die Gäste aus Deutschlands Hauptstadt spielten munter mit und trugen ihren Teil zu einem abwechslungsreichen Fußballspiel bei. Immer wieder tauchten die Berliner gefährlich vor dem Tor von Keeper Sebastian Mielitz auf, der bis kurz vor dem Halbzeitpfiff seinen Kasten sauber halten konnte. Doch beim schnellen Konter über Florian Riedel war auch er machtlos (36.).

 

Alexander Neumann erzielte den Treffer zum 2:2-Endstand.

Nach dem Seitenwechsel kam es noch dicker für die Hausherren, denn nach rund einer Stunde traf Dennis Lemke sogar zur Führung (64.). Bremen drängte auf den Ausgleich, doch zunächst scheiterte Andreas Granskov-Hansen am Gäste-Torwart (67.) und auch die Kopfballverlängerung von Onur Ayik landete in den Armen des Berlin-Keepers (69.). Der eingewechselte Alexander Neumann brachte Werder aber eine Viertelstunde vor dem Ende wieder ins Spiel. Nach einer sehenswerten Einzelleistung von Philip Bargfrede schloss der U 19-Nationalspieler zum 2:2 ab (76.).

 

Nun wollten die Grün-Weißen den Sieg, und erzielte auch das Tor – jedoch erkannte Schiedsrichter Schulte den Treffer von Neumann aufgrund einer Abseitsstellung nicht an. Somit blieb es, trotz weiterer Möglichkeiten von Neumann (79./83.) und Dennis Diekmeier (90.), letztendlich beim Unentschieden.

 

Durch die Niederlage haben die Bremer es nun nicht mehr in der eigenen Hand, den Titel in der Staffel Nord/Nordost zu verteidigen und müssen am kommenden Wochenende auf einen Ausrutscher von Spitzenreiter Wolfsburg hoffen.

 

Norman Ibenthal