Werders U 19 gewinnt Topspiel gegen Wolfsburg

U19
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

War das die Entscheidung im Meisterschaftskampf? Werders U 19-Junioren haben am Samstag das Top-Spiel in der Staffel Nord/Nordost der Junioren-Bundesliga beim VfL Wolfsburg gewonnen. Gegen den ärgsten Verfolger setzte sich der Spitzenreiter mit 2:1 (2:0) durch und führt nun, bei noch sieben ausstehenden Spielen, die Tabelle mit neun Punkten Vorsprung und einem sensationellen Torverhältnis (81:12) an.

 

"Es war ein verdienter Sieg. Wir sind hier angereist, um zu gewinnen. Die Jungs haben sehr engagiert gespielt und haben das Spiel beherrscht. Hätten wir die eine oder andere Gelegenheit besser genutzt, wäre die Partie vielleicht schon eher entschieden gewesen", sagte Trainer Mirko Votava nach der Partie.

 

Sein Team legte, wie schon bei den Auftritten in den vergangenen Wochen, bereits in der Anfangsphase den Grundstein zum Erfolg. Nach neun Minuten brachte Alexander Neumann mit seinem zwanzigsten Saisontreffer die Bremer in Führung. Julian Grundt hatte sich zuvor auf der rechten Seite stark durchgesetzt und zurück auf den Torjäger gelegt, der aus elf Metern nur noch einschieben musste.

 

Doch auch Werders derzeit zweiterfolgreichster Torschütze ließ den Ball im Wolfsburger Tor zappeln. Andreas Granskov-Hansen setzte sich gegen zwei Gegenspieler durch und vollendete Mitte der ersten Halbzeit zum 2:0 (26.). Für den Dänen war es der 18. Saisontreffer.

 

Der VfL konnte zwar vor der Rekordkulisse von 650 Zuschauern durch den Treffer von Florian Neumann in der zweiten Hälfte noch einmal verkürzen (72.), doch Werder ließ sich den Sieg nicht mehr streitig machen und kehrte als verdienter Sieger an die Weser zurück.

 

von Norman Ibenthal