U 19 empfängt Leipzig am Tag der deutschen Einheit

Stefan Ronneburg durfte sich über seine drei Treffer gegen Leipzig freuen.
U19
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Einen passenderen Gegner hätte es für Werders U 19 am fünften Spieltag der Junioren-Bundesliga nicht geben können. Am Mittwoch, 03.10.2007, dem "Tag der Deutschen Einheit", darf die Mannschaft von Trainer Mirko Votava ab 11 Uhr den FC Sachsen Leipzig im Stadion "Platz 11" begrüßen.

 

Dabei kommt es zum Aufeinandertreffen zwischen der stärksten Offensive und der schlechtesten Abwehr. 13 Treffer hat Werder als Tabellen-Fünfter bereits erzielt, die Gäste aus Leipzig mussten dagegen schon fast so viele Gegentreffer hinnehmen. Zwölf Mal landete der Ball bereits im Netz des Vorletzten, keine Mannschaft hat mehr Tore kassiert. Gleich zum Saisonauftakt hagelte es unter anderem eine 1:6-Niederlage beim Hamburger SV.

 

Einen Grund, die Leipziger zu unterschätzen, gibt es für Werder jedoch keinesfalls. Schließlich waren es die Sachsen, die Werder in der abgelaufenen Saison nach dreizehn siegreichen Spielen den ersten Punktverlust zufügten. Im November 2006 trennte man sich in Bremen mit einem 1:1-Unentschieden voneinander. Die drei weiteren Begegnungen in der Junioren-Bundesliga waren jedoch klare Angelegenheiten für Werder (2:0/5:0/2:0).