"Geschlossen auftreten und kämpfen"

Steffen Rau im Kurzinterview

Hoffen auf ein erneutes Erfolgserlebnis in Leverkusen: Steffen Rau und Cindy König (Foto: Gloth).
Frauen
Samstag, 23.04.2016 // 16:18 Uhr

Von Marcel Kuhnt

Zehnter gegen Elfter. Das Auswärtsspiel der Werder-Frauen bei Bayer 04 Leverkusen avanciert zum Endspiel um den Klassenerhalt. Das weiß auch Steffen Rau. "Die Rolle des Jägers könnte uns gut tun. Leverkusen steht unter Druck. Aber wir brauchen einen Sieg, wenn noch was gehen soll", so der Werder-Coach.

WERDER.DE hat sich vor dem wichtigen Auswärtsspiel mit Steffen Rau zum Kurzinterview getroffen und spricht mit ihm über das anstehende Duell, die zuletzt guten Defensivleistungen und den Kampf um den Klassenerhalt.

WERDER.DE: Nach dem Sieg gegen den SC Sand und der gleichzeitigen Niederlage der Leverkusener gegen Wolfsburg sind es nur noch fünf Punkte Rückstand. Der Trend scheint momentan auf unserer Seite zu sein. Mit welchem Gefühl tritt die Mannschaft den Trip nach Leverkusen an?

Steffen Rau: "Es ist natürlich schön, dass wir nach Leverkusen fahren und der Klassenerhalt nicht nur theoretisch noch möglich ist. Wir fahren mit dem Gefühl dorthin, dass wir mit einem Sieg nochmal richtig nah dran sind. Wir wollen dort genauso auftreten wie in den anderen Partien. Die Mannschaft soll engagiert spielen und um jeden Ball kämpfen. Wenn uns das gelingt, bin ich davon überzeugt, dass wir auch Zählbares mitnehmen werden."

Beifall: Zuletzt konnte Steffen Rau seinem Team zu zwei Siegen aus drei Spielen gratulieren (Foto: Gloth).

WERDER.DE: Trotz einer super Leistung mussten wir uns im Hinspiel mit einem Unentschieden begnügen. Wie blickst Du auf das Spiel zurück?

Steffen Rau: "Ich denke, dass wir im Hinspiel den Sieg verdient gehabt hätten. Nach den beiden frühen Verletzungen von Pia Wolter und Stephanie Goddard hat die Mannschaft eine tolle Reaktion gezeigt und ist zu Recht in Führung gegangen. Nach der Pause haben wir aus meiner Sicht ein reguläres Tor zum 2:0 erzielt, dass uns aberkannt wurde. Hätte der Treffer gezählt, wäre es für Leverkusen schwer geworden nochmal ins Spiel zurückzukommen."

WERDER.DE: Bei einem Sieg morgen wären es nur noch zwei Zähler Rückstand auf das rettende Ufer. Auf dem Papier hat Leverkusen das härtere Schlussprogramm. Was ist bei einem Erfolg theoretisch noch möglich?

Steffen Rau: "Sicherlich hat Leverkusen von den Namen her das schwere Restprogramm, doch auch unsere übrigen Gegner sind stark. Bei aller Euphorie, die jetzt nach den Siegen gegen Freiburg und Sand entfacht ist, bleiben wir aber auch bei einem Sieg noch auf einem Abstiegsplatz. Daher müssen wir ruhig bleiben. Aber klar ist auch, dass wir immer noch an den Klassenerhalt glauben."

Die Defensive muss der Grundstein sein.
Steffen Rau

WERDER.DE: Bei den Siegen gegen Freiburg und Sand zeigte die Mannschaft vor allem defensiv eine starke Leistung. Könnte diese Defensivstärke der Garant im Kampf um den Klassenerhalt werden?

Steffen Rau: "Die gesamte Abwehrreihe macht es im Moment extrem gut. Gabriella Toth spielt eine tolle Saison, aber auch die Innenverteidigung und Daniela Bräuer waren gegen Sand stark. Natürlich machen diese Leistungen Hoffnung für die übrigen Begegnungen. Dies muss der Grundstein sein, um in Leverkusen und in den anderen Spielen Punkte zu holen."

WERDER.DE: In der Offensive hat es letzte Woche auch endlich bei Cindy König geklappt. Könnte bei ihr durch den Treffer der Knoten geplatzt sein?

Steffen Rau: "Sie hat sich in den letzten Wochen mit guten Leistungen in die Mannschaft gebissen. Ich freue mich, dass sie endlich ihr erstes Bundesligator erzielt hat. Bei einer Torjägerin kann das die letzten Prozente nochmal freisetzen. Es wird hoffentlich nicht der letzte Treffer von ihr sein."

WERDER.DE: Abschließend nochmal ein Blick auf das morgige Spiel. Wie geht man das Spiel am besten an?

Steffen Rau: "Ich glaube, dass wir nicht gut beraten wären, wenn wir uns hinten reinstellen. Natürlich wollen wir hinten sicher stehen, aber wir sollten selbstbewusst nach vorne spielen. Wir müssen aktiv sein und die Initiative ergreifen."

 

Mehr zum Thema

Zum Abschluss der Saison mussten sich die Werder Frauen gegen Turbine Potsdam mit 1:4 geschlagen geben. Der sechsfache deutsche Meister sorgte von Beginn an für klare Verhältnisse und ließ der Mannschaft von Trainer Steffen Rau besonders im ersten Durchgang wenig Luft zum Atmen. In der zweiten Hälfte schalteten die Gäste einen Gang zurück, Werder konnte kurz vor Schluss noch den Ehrentreffer...

16.05.2016

Mit einem letzten leidenschaftlichen Auftritt will sich die 1. Frauenmannschaft beim Heimspiel gegen den 1. FFC Turbine Potsdam aus der 1. Allianz-Frauen-Bundesliga verabschieden. Obwohl noch ein Spiel in der aktuellen Saison bevorsteht, laufen im Hintergrund bereits die Planungen für die neue Spielzeit. "Unser Ziel ist es, den Kader größtenteils zusammenzuhalten. Darauf arbeiten wir hin und wir...

15.05.2016

Das Ziel der Werder-Frauen ist klar: Mit einer guten Leistung die Saison beenden. Am Pfingtsmontag hat das Team von Steffen Rau gegen den 1. FFC Turbine Potsdam nochmal die Chance ein echtes Top-Team der 1. Allianz Frauen-Bundesliga zu ärgern. WERDER.DE liefert alle Infos zur Partie:Spieltag 22 / 1. Allianz Frauen-Bundesliga / Montag, 16.05.2016 / 14 Uhr / Stadion "Platz 11" / Werder Bremen - 1....

13.05.2016

Werders Frauen haben ihr letztes Auswärtsspiel in dieser Saison verloren. Bei der TSG 1899 Hoffenheim hielten die Grün-Weißen bei sommerlichen Temperaturen lange Zeit gut dagegen und mussten doch ein 0:2 (0:0) hinnehmen. Im zweiten Durchgang nutzten die Kraichgauerinnen ihre Tormöglichkeiten und erzielten die Treffer. Nichtsdestotrotz zeigten Werders Frauen eine positive Reaktion, gaben sich nicht...

08.05.2016

Nach der 0:6-Niederlage gegen die SGS Essen ist die 1. Frauenmannschaft des SV Werder rechnerisch abgestiegen. Nichtsdestotrotz kann das Team von Trainer Steffen Rau auf eine kämpferisch starke Saison zurückblicken. Im letzten Auswärtsspiel bei der TSG Hoffenheim am Sonntag, 08.05.2016, wollen sich die Werder-Frauen vernünftig aus der Bundesliga verabschieden. WERDER.DE liefert alle Infos zur...

06.05.2016

Ein besonderes Erlebnis gab es am vergangenen Sonntag für das Projekt „Fitte Mädchen“. Sie waren beim Heimspiel der 1. Frauenmannschaft des SV Werder gegen den SGS Essen zu Besuch und unterstützten das Team. Insgesamt 58 Mädchen verschiedenster Nationen nahmen teil.

03.05.2016

Werders Frauen haben viel investiert, am Ende stand aber eine deutliche 0:6-Niederlage auf dem Papier. Die Elf von Trainer Steffen Rau begann gut und stand hinten sicher. Selbst nach dem Führungstreffer der Gäste spielte Werder unbeirrt nach vorne, ließ die eigenen Torchancen allerdings ungenutzt. Essen machte dies ihm zweiten Durchgang besser - und wie. Fast jeder Fehler im Defensivverbund...

01.05.2016

Natürlich ist der Abstand auf das rettende Ufer groß. Rein rechnerisch ist die 1. Frauenmannschaft des SV Werder aber noch nicht abgestiegen. Gegen den SGS Essen kann am Sonntag, 01.05.2016, der ersten Schritt in Richtung Wunder gemacht werden. Dafür braucht es aber einen Heimsieg gegen die Essenerinnen. WERDER.DE liefert alle Infos zur Partie: Spieltag 20 / 1. Allianz Frauen-Bundesliga / Sonntag,...

29.04.2016