Kaderplanungen abgeschlossen

Lena Pauels verstärkt den SV Werder

Cheftrainer Steffen Rau und Abteilungsleiterin Birte Brüggemann sind zufrieden mit dem Kader für die neue Saison (Foto: nordphoto).
Frauen
Freitag, 17.06.2016 // 09:10 Uhr

Bevor die Werder-Frauen in die Vorbereitung der neuen Saison starten, sind die Kaderplanungen bereits abgeschlossen. Das gab am Mittwoch die Abteilungsleiterin Frauenfußball, Birte Brüggemann, bekannt. Wer Werder verlässt und welchen Neuzugang die Bremerinnen präsentieren können, hat WERDER.DE im Folgenden zusammengefasst.

Fünf Spielerinnen werden den Verein diesen Sommer verlassen. Die Neuseeländerin Betsy Hasset zieht es in die Niederlanden zu Ajax Amsterdam. Manjou Wilde, die gerade erst im Winter vom SC Freiburg zurück an die Weser wechselt, schließt sich zur kommenden Saison der SGS Essen an. Jennifer Martens absolviert während der nächsten Spielzeit ein Praktikum in Frankfurt und wird dem Team daher nicht mehr zur Verfügung stehen. Sophie Maierhofer und Mona Lohmann verlassen den SVW ebenfalls, ihr Ziel ist noch unbekannt.

Umso erfreulicher, dass Werder einen talentierten Neuzugang präsentieren kann. Mit Lena Pauels verstärkt eine junge Torhüterin den Kader der Grün-Weißen. Die 18-jährige Torhüterin kommt von der SGS Essen und steht seit Jahren regelmäßig für Deutschlands Juniorinnen-Nationalmannschaften zwischen den Pfosten.

„Wir freuen uns sehr darüber, dass Lena zu uns wechselt. Mit ihr und Anna Bockhorst haben wir zwei junge, starke Torhüterinnen im Team, die sich weiterentwickeln werden. Lena passt perfekt in unsere Altersstruktur und charakterlich in das Team“, sagt Brüggemann.

Pauels wird damit vermutlich der einzige Neuzugang sein, der Kader für die Herausforderung "2. Liga" steht. "Wie konnten das Team der letzten Jahre fast zusammenhalten und freuen uns auf eine spannende , leistungsstarke 2. Bundesliga-Saison, in der wir hoffentlich individuell und mannschaftlich unsere Weiterentwicklung abrufen  werden", so Brüggemann.