2:2! Osako und Japan holen Remis gegen den Senegal

Vier Treffer zwischen Japan und dem Senegal: Osako und Co. holen einen Zähler (Foto: WERDER.DE).
Profis
Sonntag, 24.06.2018 // 18:51 Uhr

Von Max Brosta

Die japanische Nationalmannschaft hat im zweiten Gruppenspiel bei der Weltmeisterschaft in Russland Unentschieden gespielt. In einer mitreißenden Partie gegen den Senegal kamen die Japaner zweimal nach Rückstand zurück und erkämpften sich nach 90 Minuten ein 2:2. Yuya Osako, der Torschütze und Matchwinner aus der ersten Partie gegen Kolumbien, stand abermals in der Startelf und spielte durch.

Ein Treffer gelang dem Neuzugang des SV Werder, der im Sommer vom 1. FC Köln an die Weser wechselt, dieses Mal nicht. In der 60. Spielminute hatte er seine beste Möglichkeit, verpasste aber einen scharf hereingespielten Ball vor dem senegalesischen Kasten nur um Zentimeter. Das Toreschießen übernahmen in Jekaterinburg andere: Bereits in der elften Minute gingen die Senegalesen durch Sadio Mane früh in Führung. Während Ex-Bundesliga-Profi Takashi Inui für die Samurai Blue vor der Pause ausgleichen konnte, erzielte Moussa Wague in der 72. Minute die erneute Führung. Japan ließ die Köpfe nicht hängen und kam in der 77. Spielminute durch Kaisuke Honda abermals zum Ausgleich.

Mit nun vier Punkten aus zwei Partien auf dem Konto haben die Japaner gute Chancen auf das Weiterkommen ins Achtelfinale. Im entscheidenden dritten Gruppenspiel treffen Osako und Co. am Donnerstag, 28.06.2018, um 16 Uhr auf Polen. Der Senegal spielt zeitgleich gegen Kolumbien.  

 

Mehr zu Werders WM-Fahrern:

Werders Linksverteidiger Ludwig Augustinsson und die schwedische Nationalmannschaft sind im Viertelfinale der Weltmeisterschaft ausgeschieden. Die Schweden unterlagen England am Samstagnachmittag mit 0:2 (0:1). Für Augustinsson, der in der Startelf stand und im fünften Spiel zum fünften Mal durchspielte, und seine Landsmänner war es dennoch der größte Erfolg auf internationaler Bühne seit 1994.

07.07.2018

Felix Beijmo wird wieder vor dem TV sitzen und seinem Heimatland die Daumen drücken. Dieses Mal dann aus Bremen. Am Samstagnachmittag um 16 Uhr trifft Schweden auf England. Es ist das Viertelfinale der Weltmeisterschaft, der größte Erfolg der Skandinavier seit 1994. „Es ist unglaublich“, sagt Felix Beijmo. „Sie haben schon viel erreicht, aber ich glaube, sie können England schlagen und lange im...

06.07.2018

Die schwedische Nationalmannschaft ist dank eines knappen 1:0-Sieges gegen die Schweiz ins Viertelfinale der Weltmeisterschaft in Russland eingezogen. Emil Forsberg erzielte in der 65. Minute mit einem Distanzschuss, der vom Schweizer Innenverteidiger Manuel Akanji abgefälscht wurde, den entscheidenden Siegtreffer. Ludwig Augustinsson stand bei seinem vierten WM-Einsatz in Russland zum vierten Mal...

03.07.2018

Es klingelt. Oder vibriert zumindest. 'Florian Kohfeldt' zeigt das Display von Ludwig Augustinsson. Der Trainer ruft an. Es ist fast eine Art Ritual geworden, dass Werders Cheftrainer und 'Ludde' nach den Spielen der schwedischen Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Russland telefonieren und sich austauschen. Mit einer Ausnahme. „Nur nach der Partie gegen Deutschland hab ich ihn in Ruhe...

02.07.2018

Die japanische Nationalmannschaft ist trotz einer 1:0-Niederlage gegen die bereits ausgeschiedenen Polen als Gruppenzweiter ins Achtelfinale der Weltmeisterschaft eingezogen. Den Siegtreffer für die polnische Elf erzielte Jan Bednarek (59.). Yuya Osako saß zu Beginn der Partie noch auf der Bank, wurde aber in der 47. Minute für Shinji Okazaki eingewechselt.

28.06.2018

Die serbische Nationalmannschaft ist in der Vorrunde der Weltmeisterschaft in Russland ausgeschieden. Die Mannschaft von Ex-Werderaner und Nationalcoach Mladen Krstajic verlor gegen Brasilien mit 0:2. Für die Südamerikaner erzielten Paulinho (36.) und Thiago Silva (68.) die entscheidenden Treffer. Milos Veljkovic gab sein WM-Debüt, stand in seinem dritten Länderspiel in der Startformation und...

27.06.2018

Ludwig Augustinsson steht mit Schweden im Achtelfinale der Weltmeisterschaft! Der Linksverteidiger eröffnete mit seinem Treffer in der 50. Spielminute zum 1:0 den wahren Torreigen der Skandinavier gegen Mexiko. Nach einem 0:0 zur Pause hieß es am Ende 3:0. Der amtierende Weltmeister Deutschland ist dagegen bereits nach der Vorrunde ausgeschieden.

27.06.2018

Angst vor dem Rekordweltmeister? Von Wegen! Die serbische Nationalmannschaft kann am heutigen Mittwoch im Moskauer Spartak-Stadion Historisches erreichen. Mit einem Sieg gegen Brasilien würde Serbien zum ersten Mal bei einer Weltmeisterschaft das Achtelfinale erreichen. Bei ihrer WM-Premiere 2010 schieden die Serben noch in der Gruppenphase aus. Das soll sich in Russland nicht wiederholen. Doch...

27.06.2018