Aus im Viertelfinale: Augustinssons Schweden unterliegen England

Im WM-Viertelfinale unterliegt Ludwig Augustinsson der englischen Elf (Foto: imago).
Profis
Samstag, 07.07.2018 // 17:51 Uhr

Von Yannik Cischinsky

Werders Linksverteidiger Ludwig Augustinsson und die schwedische Nationalmannschaft sind im Viertelfinale der Weltmeisterschaft ausgeschieden. Die Schweden unterlagen England am Samstagnachmittag mit 0:2 (0:1). Für Augustinsson, der in der Startelf stand und im fünften Spiel zum fünften Mal durchspielte, und seine Landsmänner war es dennoch der größte Erfolg auf internationaler Bühne seit 1994.

Innenverteidiger Harry Maguire hatte die „Three Lions“ im russischen Samara nach 30 Minuten per Kopf in Führung gebracht. Dele Alli erhöhte nach dem Seitenwechsel auf 2:0 - ebenfalls per Kopf. Schweden gelang es nicht, den englischen Keeper Jordan Pickford zu überwinden.

Werders Augustinsson wird das Turnier trotz des Ausscheidens in bester Erinnerung behalten. Nach seinem Tor beim 3:0-Sieg über Mexiko, der den Gruppensieg bescherte, wurde er von der FIFA zum „Spieler des Spiels“ gekührt. Der 24-Jährige wird nun zunächst in den wohlverdienten Sommerurlaub gehe, ehe er – je nach Absprache mit Werders Trainerteam – im Verlauf der Vorbereitung zu seinen Teamkollegen stoßen.