Nummer Neun ist das Ziel

Kurzpässe am Samstag
Freut sich auf die Partie gegen Hertha BSC: Fin Bartels (Foto: nordphoto).
Kurzpässe
Samstag, 09.09.2017 / 14:31 Uhr

+++ Bartels Hertha-Serie: Für Fin Bartels ist Hertha ein Gegner, auf den der 30-Jährige liebend gerne trifft. Achtmal hat sich Werders Offensivwirbler schon mit dem Hauptstadtklub in der 1. Bundesliga gemessen, kein einziges Mal verließ er das Feld als Verlierer. Wenn es nach Bartels geht, kann der Sonntag deshalb gar nicht schnell genug kommen: "Wir sind heiß auf die Begegnung und wollen uns im Vergleich zu den bisherigen Partien weiter steigern." Zwei Tore und einen Assist steuerte Bartels in den letzten drei Begegnungen mit der "alten Dame" bei. Dass die Grün-Weißen in dieser Spielzeit bislang noch kein Tor erzielt haben, sieht der Offensivspieler nicht als Problem: "Man muss im Hinterkopf haben, dass wir gegen zwei sehr starke Teams angetreten sind und uns auf den Defensivverbund konzentriert haben.“ Gegen Hertha sollen dann auch wieder offensiv Akzente gesetzt werden: "Wir wollen in Berlin punkten. Dafür müssen wir anfangen die Chancen, die sich uns bieten einfach noch besser auszunutzen“, so Bartels selbstkritisch. +++

+++ Alle Mann an Bord: Pünktlich zum Abschlusstraining vor dem Spiel gegen Hertha BSC haben sich alle Nationalspieler fit und einsatzbereit gemeldet. Allen voran Vize-Kapitän Thomas Delaney, der sich auf die Partie im Olympiastadion freut, wie er im Gespräch mit WERDER.TV verrät: " Ich habe schon viel über dieses berühmte Stadion gehört. Es wird ein schwieriges und wichtiges Spiel für uns. Wir wollen in Berlin punkten" (hier geht's zum Gespräch). Aus der Entfernung wird auch Yuning Zhang seinen Teamkollegen die Daumen drücken. Der 20-Jährige befindet sich noch auf der Rückreise von den Nationalen Spielen, die er mit seiner Heimatregion auf dem zweiten Platz beendet hatte (zum Bericht geht's hier). +++

+++ Spielentscheider-Trio: Drei Werderaner gehen mit besonders großem Rückenwind ins Bundesliga-Wochenende. Während Maximilian und Johannes Eggestein bei ihren Debüts jeweils einmal für die DFB-Junioren trafen und jeweilsl zum 'Man of the Match' gewählt wurden, erzielte Thomas Delaney sensationelle vier Tore in zwei Länderspielen. Er wurde deshalb zweimal zum besten Spieler des Dänemark-Spiels gewählt. +++

+++ Heute vor 28 Jahren: Am 09.09.1989 erzielte Marco Bode, der heutige Aufsichtsratvorsitzende des SV Werder, sein erstes Bundesligator für den SV Werder. In der 78. Minute traf der aus Osterode stammende Bode zum zwischenzeitlichen 3:1 Anschlusstreffer. Kurz vor Schluss ließ das grün-weiße Urgestein auch noch einen zweiten Treffer folgen. Am Ende stand eine 4:2-Niederlage für die Werderaner. Dennoch ein wichtiger Moment in der Werder-Historie. +++

+++ Kreuzverhör unter Brüdern: Am Sonntag treten Maximilian und Johannes Eggestein gemeinsam mit ihren Teamkollegen die Auswärtsreise nach Berlin an. Dazwischen haben sie sich bei WERDER.TV Fragen gestellt und das ein oder andere Geheimnis unter Brüdern ausgeplaudert. So hatte Maxi Eggestein auf die Frage, wer die intelligenteste Plan sei, die er kennt, eine klare Antwort: „Mein Vater würde ich sagen. Mich hat das immer beeindruckt, dass er einen Überblick über alle Angelegenheiten gleichzeitig hat.“ Mehr aus dem "Kreuzverhör" gibt es hier auf dem offiziellen YouTube-Kanal der Grün-Weißen. +++

+++ Fanmobil beim Fanfest: So lässt sich die Wartezeit auf das Duell mit der Hertha elegant verkürzen. Am Samstagabend steigt ab 20 Uhr in der Berliner Gastwirtschaft "Eure Kneipe" ein Werder-Fanfest und das bereits zum zweiten Mal. Auch das grün-weiße Fanmobil mit "WERDER.TV-Kultfigur" Uwe wird vor Ort sein. Also liebe Werder-Fans: Schaut im Weidenweg 60 in 12047 Berlin vorbei und stimmt euch schon mal auf das Auswärtsspiel gegen Hertha ein. Übrigens: Auch am Olympiastadion wird das Werder-Fanmobil vor Ort sein. +++

 

Mehr Kurzpässe auf einen Blick