Bartels: "Uns fällt ein großer Stein vom Herzen"

Zufrieden und erleichtert: Nach fünf Spielen ging der SVW wieder als Sieger vom Platz (Foto: nph).
Profis
Samstag, 24.10.2015 // 18:51 Uhr

Minutenlang genossen die Werder-Profis das Bad im grün-weißen Fanblock. Nach einer überzeugenden Vorstellung hatte sich die Skripnik-Elf die Feier nach dem Spiel redlich verdient. Nach fünf Spielen ohne Sieg entschied der SVW wieder ...

Minutenlang genossen die Werder-Profis das Jubelbad im grün-weißen Fanblock. Nach einer überzeugenden Vorstellung hatte sich die Skripnik-Elf die Feier nach dem Spiel redlich verdient. Nach fünf Spielen ohne Sieg entschied der SVW wieder ein Spiel zu seinen Gunsten, entsprechend war die Erleichterung nach der Partie in der Mixed-Zone deutlich zu spüren: "Uns fällt ein großer Stein vom Herzen", sprach Torschütze Fin Bartels im Namen der gesamten Werder-Familie.

WERDER.DE hat sich nach dem Spiel in der Mixed-Zone umgehört und fasst die wichtigsten Stimmen zusammen:

Zum Spielverlauf:

Viktor Skripnik: „Bei uns hat heute alles geklappt. Unser Konterspiel hat überragend funktioniert. Zudem bin ich vor allem mit dem Spiel gegen den Ball sehr zufrieden. Dieser Sieg war nicht nur wichtig für die Tabelle, sondern auch für den Kopf."

Thomas Eichin: „Die Mannschaft hat viel gearbeitet und endlich die Chancen genutzt. Deshalb haben wir verdient gewonnen."

Clemens Fritz: „Wir wollten Defensiv erneut sehr gut stehen, was uns auch gelungen ist. Zudem haben wir immer wieder unsere Chancen in der Offensive gesucht. Das wir dabei so kaltschnäuzig sind, hat selbst mich überrascht."

Fin Bartels: „Wir standen sehr sicher und haben wenig zugelassen. Heute waren wir effektiv und haben unserer Chancen genutzt. Das war der Unterschied. Das Gegentor ist mir jetzt erstmal egal, heute zählt nur der Sieg."

Junuzovic: "Positives Gefühl mitnehmen"

Zur Defensivleistung:

Viktor Skripnik: „Wir haben schon gegen die Bayern sehr diszipliniert gespielt. Daran konnten wir in diesem Spiel anknüpfen. Es hat ja auch fast perfekt geklappt."

Clemens Fritz: „Wenn wir über die Leidenschaft kommen und die Zweikämpfe annehmen, können wir auch spielerische Elemente ins Spiel 

Zlatko Junuzovic: „Wir haben auch in diesem Spiel nicht viel zu gelassen und standen insgesamt sehr gut als Mannschaft. Ich hoffe, dass wir dieses positive Gefühl in die nächsten Wochen mitnehmen können."

Über die letzten Wochen:

Thomas Eichin: „Es gibt in der Bundesliga immer solche Phasen, in denen du mehrere Spiele verlierst. Entscheidend ist wie man damit umgeht. Wir haben gegen den FC Bayern schon gut gespielt und heute da weiter gemacht."

Fin Bartels: "Uns fällt ein Stein vom Herzen. Der Sieg war wichtig nach der Negativserie."

Anthony Ujah: "Wir haben die letzten Wochen viel Druck gehabt. Der hat sich jetzt gelöst." 

Florian Grillitsch: „Der Sieg ist erlösend, Wir hatten eine sehr gute Trainingswoche und wollten unbedingt gewinnen. Wir werden jetzt tiefstapeln und weiter von Spiel zu Spiel denken." 

Aus Mainz berichten Steffen Wunderlich, Erik Scharf und Marcel Kuhnt