Mit Köpfchen

Kurzpässe am Montag

Yuya Osako traf zum zwischenzeitlichen 1:1 gegen Bayern. Es war sein 2. Saisontreffer per Kopf (Foto: Heidmann).
Kurzpässe
Montag, 03.12.2018 // 13:12 Uhr

+++ Kopfballungeheuer: Es war der Lichtblick im Heimspiel gegen Bayern, Yuya Osakos Ausgleich nach Flanke von Max Kruse in der 33. Minute. Der Japaner traf per Kopf und gewann das direkte Luftduell mit Weltmeister Jerome Boateng. Schon in der Vorbereitung nickte Osako ein (gegen Villarreal), in der laufenden Saison ist es bereits sein zweiter Pflichtspiel-Treffer per Kopf. Mit seinen 1,82 Metern ist Yuya Osako zwar nicht der größte Angreifer, doch das ihm Kopfbälle liegen, zeigte der Stürmer merfach in seiner Karriere. Mit insgesamt vier Saisontreffern in Bundesliga und Pokal gehört Osako zudem zu den torgefährlichsten Spielern in der Mannschaft von Florian Kohfeldt. Weiter so, Yuya! +++

+++ Sympathischer Auftritt: Das Brüderpaar Johannes und Maximilian Eggestein war am Samstagabend im „aktuellen Sportstudio“ zu Gast. In der ZDF-Sendung sprachen die Brüder über ihre enge Beziehung - und verrieten auch Eigenheiten des Bruders. Johannes Eggestein lobte den „Beschützerinstinkt“ von Maxi und hob seine Kochkünste hervor. Maximilian Eggestein verriet mit einem Augenzwinkern, dass Johannes immer Recht haben wolle und beim Kochen nur für die kleinen Dinge, wie das Schälen von Karotten und Kartoffeln zu gebrauchen sei. An der traditionsreichen Torwand entschied Johannes Eggestein das Brüder-Duell für sich. Der Stürmer traf zwei Mal, Maximilian Eggestein konnte nur einen Ball versenken. Den kompletten Auftritt der Werder-Profis findet ihr hier. +++

Zeichnete seine Version der Stadtmusikanten: Sebastian Langkamp (Foto: WERDER.DE).

+++ Montagsmaler: Kunst lässt viel Raum für Interpretation. Die gemalten Bremer Stadtmusikanten von Sebastian Langkamp bei der Fanclub-Weihnachtsfeier sorgten hingegen für mächtig Lacher bei den Fans, wurden von ihnen dennoch als Wahrzeichen erkannt. Der Stand „Montagsmaler“ war nur einer von vielen verschiedenen Aktivitäten während der offiziellen Fanclub-Weihnachtsfeier 2018. Etwa 600 Fanclubvertreter waren im Weser-Stadion zu Gast und erlebten am ersten Advent einen bunten Nachmittag. Der Trainerstab und die Mannschaft bedankten sich bei den Fans für die großartige Unterstützung im vergangenen Jahr und standen für Gespräche, Autogramme und Fotos zur Verfügung (siehe Extrameldung). Im Rahmen der Weihnachtsfeier wurde der Fanclub des Jahres 2018 verkündet. Der Fanclub „Schottisches Werder“ erhielt dieses Jahr die begehrte Auszeichnung und bekam einen Glaspokal sowie ein von der gesamten Mannschaft unterschriebenes Trikot (zur Extrameldung). +++

+++ Erfolgreiches Wochenende: Werders Nachwuchs zeigte sich am ersten Advents-Wochenende bärenstark. Alle Mannschaften von U 15 bis U 19 konnten ihre Spiele gewinnen. Auch im Ergebnis waren die Junioren sich einig. Die U 15, U 16 und U 17 gewannen ihre Spiele allesamt mit 2:1. Nur die U 19 fiel aus dem Muster und holte einen souveränen 4:1-Sieg in Dresden. Auch die U 23 konnte am Sonntag ihr Heimspiel gegen Havelse gewinnen. Durch einen späten Treffer von Malte Karbstein gewann die Mannschaft von Sven Hübscher 1:0. „Es hat etwas länger gedauert, aber wir haben verdient gewonnen. Wir können nicht jeden Gegner mit vier oder fünf Toren Unterschied schlagen. Havelse stand extrem tief“, so der U23-Trainer kurz nach dem Heimsieg. Die „Zweite“ vom SV Werder steht nach dem Sieg auf dem dritten Platz der Regionalliga Nord (zum Spielbericht). +++

Sind am Freitag auf dem Platz gefordert: Sebastian Langkamp und Marco Friedl (Foto: nordphoto).

+++ Freitag im Fokus: Das Bayern-Spiel schnellstmöglich abhaken und den Blick auf das nächste Heimspiel am Freitagabend um 20.30 Uhr (ab 20.15 Uhr im betway Live-Ticker auf WERDER.DE) gegen Fortuna Düsseldorf richten. „Wenn wir Europa erreichen wollen, dann müssen wir gegen Düsseldorf gewinnen“, erklärte Niklas Moisander am Sonntag (zur Extrameldung). Der finnische Nationalspieler fällt nach der Gelb-Roten Karte für das Flutlichtspiel aus. Auch Milos Veljkovic wird dem SVW aufgrund eines Muskelfaserrisses nicht zur Vefügung stehen (siehe Extrameldung). Moisander zeigte sich dennoch optimistisch, dass die Mannschaft beide Ausfälle gut kompensieren kann. „In der Vergangenheit haben Sebastian Langkamp und Marco Friedl uns gut vertreten und ich denke, dass wird auch am Freitag so sein“, so Moisander. +++

+++ Aus im Achtelfinale: MegaBit und MoAuba scheiden im Achtelfinale des „FUT Champions-Cup's“ in Bukarest aus. Werders eSPORTLER starteten zunächst sehr stark in das Event. Am ersten Turniertag konnten beide mit klaren Ergebnissen und einer guten Performance überzeugen. Am zweiten Tag scheiterten MegaBit und MoAuba allerdings knapp in der K.O.-Runde und verpassten den Einzug ins Viertelfinale. Dennoch konnten Michael Bittner und Mohammed Harkours wichtige Punkte in der „Global Series“ sammeln, die für Qualifikation für die Playoffs des „eWorld Cups“ im nächsten Jahr wichtig sind. Beim „Licensed-Qualifier“ schon am nächsten Wochenende haben die FIFA-Profis allerdings wieder die Chance, ein Turnier auf internationaler Ebene zu spielen. +++

 

Mehr Kurzpässe auf einen Blick

+++ Würdiger Abschied für Jóhannsson: Der erste Abgang der Grün-Weißen im Sommer steht fest. Aron Jóhannsson wird Werder nach vier Jahren verlassen und im Rahmen des letzten Heimspiels verabschiedet. "Wir haben uns mit ihm geeinigt, dass ein neuer Schritt für ihn sinnvoll ist", erklärte Geschäftsführer Frank Baumann vor dem Duell mit RB Leipzig. "Er wird vor dem Spiel verabschiedet. Er ist ein...

17.05.2019

+++ Der strenge Maxi: In den letzten zehn Spielminuten bei der TSG 1899 Hoffenheim musste sich der SVW mit aller Kraft gegen die wütenden Angriffe der Gastgeber stemmen. Bezeichnend für diese Schlussphase war eine Szene zwischen Joelinton und Maximilian Eggestein. Der Hoffenheimer wollte einen schnellen Einwurf ausführen, doch der Werderaner rückte den Ball nicht raus, damit sich die Grün-Weißen...

13.05.2019

+++ Möhwald in Form: Das vergangene Bundesliga-Spiel gegen den BVB hat gezeigt, dass Kevin Möhwald beim SV Werder voll angekommen ist. Der gebürtige Erfurter kam in der 60 Minute gemeinsam mit Claudio Pizarro auf den Platz und glich nur wenige Momente später einen 0:2-Rückstand aus, um dem Traum von Europa am Leben zu lassen. Nach dem wichtigen Punktgewinn, lobte der Cheftrainer seinen...

10.05.2019

+++ Werder G.O.A.T?: Der Beste aller Zeiten wird in den amerikanischen Sportarten als „The G.O.A.T“ (The Greatest Of All Time) bezeichnet. Claudio Pizarro hat nach seinem Tor gegen den BVB einmal mehr unter Beweis gestellt, dass er ein möglicher Kandidat für den Titel des Werder-G.O.A.T ist. Der grün-weiße Stürmer hat in dieser Saison verdeutlicht, dass er von der Bank kommend noch einmal...

06.05.2019

+++ Formstarker Kruse vor Jubiläum: Max Kruse steht vor seinem 250. Bundesliga-Spiel als Profi. 84 davon absolvierte er im Werder-Trikot, mit Nummer 85 könnte er am Samstag gegen Borussia Dortmund das Jubiläum feiern. Für keinen anderen Klub machte er mehr Spiele als für Werder (Mönchengladbach 66, SC Freiburg 34, St. Pauli 33, VfL Wolfsburg 32). Und der Kapitän ist in der Rückrunde nach wie vor...

03.05.2019

+++ Werder unterstützt Vielfalt: Bremen ist bunt, Werder ist bunt. Seit Jahren setzt sich der SV Werder für Vielfalt und gegen Diskriminierung ein. Als Präsident der Grün-Weißen und Schirmherr unterstützt Dr. Hubertus Hess-Grunewald das Konzert „VIELFALT ROCKT“, das am 30.04.2019 zum fünften Mal auf dem Bremer Domshof stattfindet. Und auch dieses Jahr kann sich das Line-Up sehen lassen: „Vladi...

29.04.2019

+++ „Herausragende Saison: “Ob sich Theodor Gebre Selassie nach dem vermeintlichen Foul an Bayerns Coman und den folgenden Elfmeter jetzt „einen Kopf“ mache und ein Leistungsabfall zu befürchten sei, wird Florian Kohfeldt auf der Pressekonferenz gefragt. „Auf gar keinen Fall“, gibt er zu verstehen. „Theo hat sowohl in München als auch im Pokalspiel eine überragende Leistung gezeigt und kann aus...

26.04.2019

+++ Angenähert zum Ärgern: Das DFB-Pokal-Finale 1999 ist den grün-weißen Fans in besonders guter Erinnerung geblieben. Werder hatte sich gerade vor dem Abstieg gerettet, während der FC Bayern mit Oliver Kahn, Stefan Effenberg und Giovane Elber souverän Deutscher Meister wurde. Trotzdem schaffte es der SVW die großen Bayern zu ärgern und mit 5:4 nach Elfmeterschießen den Pokal an die Weser zu...

23.04.2019