Den Druck erhöhen

Vorbericht zum Union-Spiel

Marie-Louise Eta traf bereits im Hinspiel gegen Union Berlin (Foto: Haß).
Frauen
Freitag, 28.04.2017 // 11:55 Uhr

von Marcel Kuhnt

Der Endspurt in der 2. Frauen-Bundesliga Nord/Nordost ist eingeläutet. Am Sonntag, 30.04.2017, um 11 Uhr (ab dem Anpfiff im Facebookempfangen die Werder-Frauen Union Berlin im Stadion "Platz 11". Vier Spieltage vor Schluss sind die Grün-Weißen Spitzenreiter und können an diesem Wochenende einen großen Schritt in Richtung Wiederaufstieg machen. WERDER.DE liefert alle Infos zum Spiel:

Der Gegner - Union Berlin

Das könnte das entscheidende Spiel in Richtung Allianz Frauen-Bundesliga sein. Die Werder-Frauen würden mit einem Heimerfolg gegen Union Berlin den Vorsprung auf den BV Cloppenburg auf zehn Zähler ausbauen. Werders Konkurrent um den Aufstieg müsste am Montag gegen Bielefeld mit einem Sieg nachziehen, um noch eine Chance auf den Aufstieg zu haben.

Dementsprechend motiviert wird die Elf von Steffen Rau gegen die abstiegsbedrohten Berlinerinnen ins Spiel gehen, um die eigenen Hausaufgaben zu machen. Doch Vorsicht ist geboten. Bereits im Hinspiel zeigte Union Berlin, dass sie durchaus Qualität im Offensivspiel besitzen. Die Führung von Jessica Golebiewski konnte die Union-Damen damals zwischenzeitlich ausgleichen. Am Ende stand trotzdem ein klarer Werder-Sieg zu Buche. Ein Ziel, dass die Werder-Frauen auch am Sonntag verfolgen werden.

Steffen Rau: "Wir haben in den letzten Wochen gegen Teams aus dem unteren Tabellendrittel souveräne Siege eingefahren. Das wollen wir auch gegen Union Berlin schaffen, obwohl sie zuletzt gute Ergebnisse beispielsweise gegen Cloppenburg erspielen konnten."

Verena Volkmer: "Das Spiel am Sonntag wird definitiv kein Selbstläufer. Union ist eine junge, ambitionierte Mannschaft, die um den Klassenerhalt kämpft. Gerade jetzt zum Ende der Saison ist jeder Punkt für sie wichtig und sie werden alles dafür geben, was aus Bremen mitzunehmen. Das wollen wir mit konsequenter und engagierter Leistung verhindern und die 3 Punkte hier behalten."

Statistiken rund ums Spiel

Tabelle im Vergleich

1. Werder Bremen / 18 Spiele / 15 Siege / 2 Unentschieden / 1 Niederlage / 76:18 Tore / 47 Punkte 

11. Union Berlin / 18 Spiele / 4 Siege / 0 Unentschieden / 14 Niederlagen / 24:49 Tore / 12 Punkte


Top-Torjäger: 

Werder Bremen: Sanders (14)

Union Berlin: Orschmann (8)


Personalsituation

Es fehlen: Schörder, Sanders, Wallenhorst, Wolter


Werder-Bilanz gegen Union Berlin:

3 Spiele / 3 Siege / 0 Unentschieden / 0 Niederlagen 


So lief das letzte Spiel:

Union Berlin: Hornschuh - Wimmer, Klefisch, Heiseler, Weidt, Orschmann, Boedeker, Ahlswede, Budde (60. Kaya), Rode, Barsalona (80. Almasalme)

Werder Bremen: Bockhorst - Tóth, Schiechtl, Ulbrich, Kersten - Eta, Scholz - Lührßen, Wichmann (60. Hoffmann), Golebiewski (60. Goddard) - König (84. Schröder)

Tore: 0:1 Golebiewski (21.), 1:1 Orschmann (27.,HE), 1:2 Eta (64.), 1:3 Tóth (69.), 1:4 Goddard (80.), 2:4 Trommer (85.), 2:5 Lührßen (89.)

Gelbe Karten: Budde (56.)


Das Spiel der Werder-Frauen kann wie gewohnt auf dem offiziellen Facebook-Kanal im Live-Ticker verfolgt werden.