U 17 bekommt Braunschweig in den Griff

LZ aktuell: U 19 lässt Punkte liegen - Siege für U 16 und U 15

Gegen Braunschweig brauchte die Werder U 17 eine Halbzeit Anlauf und schlug dann zu (Foto: Rospek).
Junioren
Montag, 09.04.2018 // 12:03 Uhr

Von David Steinkuhl

Manchmal braucht es erst einen Wachmacher, bevor man so richtig loslegen kann. So erging es auch der Werder U 17, die als Favorit in die Partie gegen Braunschweig ging, in der Halbzeitpause aber erst einmal den Reset-Knopf drücken musste, um doch noch drei Heimpunkte einzufahren. Die U 19 hätte sicherlich auch gerne drei Zähler an der Weser behalten, musste sich den Ertrag aber mit dem Gast aus Osnabrück teilen. WERDER.DE hat alle Ergebnisse vom Wochenende parat.   

+++ Werder U 21 – Brinkumer SV 1:2 (1:0):
Trotz eines vielversprechenden Beginns der Partie gegen Topgegner Brinkumer SV musste die U 21 eine knappe 1:2-Heimniederlage einstecken. In einem höhepunktarmen ersten Durchgang ging Werder durch Jonas Haubner in Führung. Auch nach der Pause waren die Grün-Weißen dem Tabellenführer über weite Strecken überlegen, ein Fehler in der grün-weißen Defensive lud den BSV zum Ausgleich ein, Dikollari erzielte den 100. Brinkumer Treffer in dieser Spielzeit. Kurz vor dem Ende wurde es dann unverdient aus Werder-Sicht, nach einer Ecke fiel das 1:2. Brinkum bleibt nach dem neunten Sieg in Serie ganz oben, Werder ist weiterhin Achter in der Stark Bremen-Liga. +++

Tore: 1:0 Haubner (31.), 1:1 Dikollari (57.), 1:2 Bender (80.)


+++ Werder U 19 – VfL Osnabrück 2:2 (2:1):
Die U 19 der Grün-Weißen kam am Sonntagmittag nicht über ein 2:2-Unentschieden gegen den VfL Osnabrück hinaus. Die Gäste gingen früh in Führung, David Philipp besorgte kurz darauf per direktem Freistoß den Ausgleich. Bennet van den Berg brachte die Grün-Weißen gegen seinen Ex-Klub noch vor der Halbzeit zurück auf die Siegerstraße und verwandelte bereits seinen fünften Strafstoß in dieser Spielzeit. Aufopferungsvoll kämpfende Osnabrücker steckten nach dem Seitenwechsel allerdings nicht auf und belohnten sich nach etwas mehr als einer Stunde mit dem Treffer zum 2:2. "Wir haben es verpasst, nach dem Führungstor die Partie mit dem 3:1 zu entscheiden. Unser Anspruch muss es sein, die Partie zu gewinnen, unabhängig davon, ob uns Spieler fehlen", so U 19-Trainer Marco Grote nach der Punkteteilung mit den Lila-Weißen. Die Möglichkeiten waren da, am Ende bleibt Werder aber nur ein Zähler. +++

Tore: 0:1 Przondziono (11.), 1:1 Philipp (18.), 2:1 van den Berg (34./Elfm.), 2:2 Bretgeld (63.)


+++ Werder U 17 – Eintracht Braunschweig 3:1 (0:1):
Aufgrund einer deutlichen Leistungssteigerung nach der Halbzeitpause durfte die Werder U 17 den nächsten Dreier in der B-Junioren Bundesliga bejubeln. Gegen Kellerkind Eintracht Braunschweig blieben die Werderaner in den ersten 40 Minuten weit hinter ihren Ansprüchen zurück. "Durch leichte Fehler haben wir die Braunschweiger immer wieder zu Kontern eingeladen. Wir hätten auch höher zurückliegen können", resümierte Werder-Coach Christian Brand den ersten Abschnitt. Mit Wiederbeginn nahm Brand die eine oder andere Umstellung vor und sah in der Folge, dass das seiner Mannschaft gut tat. Malik Memisevic drehte die Partie mit seinen Saisontoren 17 und 18, Corvin Schröder setzte in der Nachspielzeit den Schlusspunkt. "Nach den Umstellungen waren wir deutlich sicherer. Der Wille und die Moral der Jungs haben mir sehr gut gefallen", zeigte sich Brand mit dem Auftreten im zweiten Durchgang deutlich zufriedener und ergänzte: "Insgesamt haben wir auch dank unserer individuellen Klasse das Spiel verdient gewonnen." In der Tabelle ziehen die Grün-Weißen am VfL Wolfsburg, der in Berlin verlor, vorbei und belegen nun Tabellenplatz drei. +++

Tore: 0:1 Struck (27.), 1:1 Memisevic (47.), 2:1 Memisevic (72.), 3:1 Schröder (80.)


+++ VfL Osnabrück – Werder U 16 3:4 (0:1):
Eine Partie, die durch das frühe Tor von Adrian Jusufi schon vielversprechend losging, nahm erst mit dem Beginn von Halbzeit zwei so richtig Fahrt auf. Der VfL glich erst aus, musste dann aber durch einen haarsträubenden Fehler ihres Schlussmanns und dem Tor von Kaan Er einem Zwei-Tore-Rückstand hinterherlaufen. Die aufstiegsambitionierten Niedersachen glichen die Begegnung innerhalb von acht Minuten wieder aus, ehe Max Weickert per direktem Freistoßtor in der Nachspielzeit einen grün-weißen Jubelsturm auslöste. Die Werderaner springen durch den dritten Sieg in Serie auf Platz zwei in der B-Junioren Regionalliga Nord. +++

Tore: 0:1 Jusufi (2.), 1:1 Berentzen (44.), 1:2 Popescu (51./ET), 1:3 Er (64.), 2:3 Klaas (65.), 3:3 Traoré (73.), 3:4 Weickert (80.)


+++ Werder U 15 – Hannover 96 3:1 (2:1):
In der C-Junioren Regionalliga bleibt das Bild an der Spitze dagegen weiterhin unverändert. Die U 15 des SVW setzte sich am Samstagmittag souverän mit 3:1 gegen Hannover 96 durch und bleibt damit weiter fünf Punkte vor Verfolger HSV. Gegen die Niedersachsen hatten die Grün-Weißen nur einen kleinen Schönheitsfehler kurz vor der Pause zu korrigieren. Auch Trainer Björn Dreyer zeigte sich sehr zufrieden mit der Leistung seiner Jungs: "Wir waren heute sehr konzentriert und haben Hannover kaum zu Torchancen kommen lassen. Dazu waren wir in der Offensive sehr effizient." +++

Tore: 1:0 Widiker (14.), 1:1 Luyeye-Nkula (27.), 2:1 Köppener (32.), 3:1 Polat (46.)  

 

Neue News

Anlaufen für die Vorbereitung

12.07.2018 // Junioren

Bestens vorbereitet

26.06.2018 // Junioren

Grün-weiße Abiturienten

25.06.2018 // Junioren

Klasse präsentiert

19.06.2018 // Junioren