Partnerschulen auf dem Podest der Kreismeisterschaften

Das siegreiche Team: Hannes Schlottmann, Jonas Wisloh, Yannick Isert, Christopher Butt, Jörn Wachtendorf-Kulak, Thomas Krum, Tobias Dickmann, Chris Plate
WERDER BEWEGT
Dienstag, 28.04.2009 // 17:19 Uhr

Seit über 30 Jahren richtet die Kooperative Gesamtschule Stuhr-Brinkum eine Fußball-Kreismeisterschaft aus. Jahr für Jahr lädt die Schule, die Werders Partner im Projekt "100 Schulen – 100 Vereine" ist, umliegende Schulen zu dem Hallenturnier ein.

 

In diesem Jahr wurde am 27. April um den Titel gekämpft. Schüler der neunten und zehnten Jahrgangsstufen aus sieben Schulen traten bei dem traditionellen Turnier gegeneinander an. Am Ende ging das Gymnasium Syke siegreich aus dem Finale. Gegen den Vorjahressieger, die KGS Stuhr-Brinkum, siegte das Team souverän mit 0:5 und nahm den Wanderpokal entgegen. Platz 3 belegte die Realschule Bassum, die sich im Neunmeterschießen gegen das Gymnasium Diepholz durchsetzte.

 

Anne-Kathrin Laufmann, Leiterin der Abteilung Sozialmanagement bei Werder Bremen, ließ es sich nicht nehmen, den Schülern vor Ort zu gratulieren. Für die drei erstplatzierten Teams hatte sie aktuelle Jahrbücher und einen Gutschein für einen Heimspielbesuch in der kommenden Saison mit im Gepäck.

Mit dem Gymnasium Syke, der KGS Stuhr-Brinkum und der Realschule Bassum belegten drei Partnerschulen von Werder Bremen die Podestplätze.

 

"Unser Hallenturnier hat eine langjährige Tradition. Auch in diesem Jahr war der Wettbewerb wieder rundum gelungen. Ein großer Dank gilt meinem Kollegen Wolfgang Nöbel, der das Turnier 1977 ins Leben gerufen hat und nun leider aus gesundheitlichen Gründen ausscheiden muss", bilanzierte Turnierleiter Frank Ostersehlt.

 

Anja Kelterborn