Unterstützung gewiss: Schule an der Wieste wird Werder anfeuern

Werders Geschäftsführer Klaus-Dieter Fischer bei seinem Besuch der Schule an der Wieste in Sottrum.
WERDER BEWEGT
Mittwoch, 23.05.2007 // 16:32 Uhr

Die Fußball-Saison in der Bundesliga ist erst vor wenigen Tagen zu Ende gegangen, doch Werder kann bereits auf die Unterstützung seiner 100%-Partnevereine und –Schulen in der kommenden Saison bauen. Im Heimspiel gegen den Hamburger SV wird es die "Schule an der Wieste" aus Sottrum sein, die neben weiteren Partnern im Projekt "100 Schulen – 100 Vereine", Werder im Weser-Stadion zum Sieg schreien wird, denn Werders Geschäftsführer Klaus-Dieter Fischer lud bei seinem Besuch am Mittwochvormittag 100 Schülerinnen und Schüler zum Nordderby ein.

 

Es war der krönende Abschluss für einen gelungenen Schulbesuch. Denn die rund 600 Schülerinnen und Schüler der Haupt- und Realschule hatten sich bestens auf die Gäste aus Bremen vorbereitet. Bereits bei der Ankunft wurde deutlich: Diese Schule hat das Werder-Fieber gepackt. Nicht nur die Schule war ganz in den Farben Grün und Weiß geschmückt, sondern auch der ganze Boden des Schulhofes war mit Werder-Rauten und den Namen aller Spieler verziert. Bei soviel Engagement hatte Werders Geschäftsführer neben den Eintrittskarten natürlich noch einige andere Dinge mit im Gepäck, unter anderem ein Original-Trikot vom brasilianischen Nationalspieler Naldo für die Werder-Ecke.

 

Doch nicht nur die Grün-Weißen, sondern auch Werders Partner im Projekt "100 Schulen – 100 Vereine", die AOK Niedersachsen, ließ sich diesen Werder-Tag in der Schule an der Wieste nicht entgehen und brachte als Gastgeschenke noch ein paar Fußbälle mit.