Grün-weiße Prominenz bei den NDM der Berufsbildungswerke

Dr. Torben Möller (li.), Geschäftsführer des BBW Bremen, und Dr. Hubertus Hess-Grunewald mit dem Bremer Team.
WERDER BEWEGT
Montag, 08.06.2015 // 10:34 Uhr

Um die Norddeutsche Meisterschaft ging es am vergangenen Samstag auf der Sportanlage Schoofmoor in Lilienthal. Das Berufsbildungswerk Bremen, CSR-Partner von Werder, hatte zu dem Turnier eingeladen, an dem insgesamt elf Mannschaften der fünf nördlichen Berufsbildungswerke teilnahmen. Auf prominente grün-weiße Unterstützung konnten sie dabei zählen.

Morgens begrüßte Werders Geschäftsführer und Vereinspräsident Dr. Hubertus Hess-Grunewald alle Teilnehmer. "Sport verbindet. Gemeinsam Spaß an der Bewegung haben, sich über Siege freuen und Niederlagen fair anerkennen - das ist es, was Fußball ausmacht. In diesem Sinne wünsche ich euch viel Erfolg", gab er den Teams auf den Weg.

Mit sichtlich Freude, aber auch Ehrgeiz gingen die Mannschaften in den Wettkampf. In Gruppen-, Platzierungs- und Finalspielen kämpften sie um den Turniersieg. Am Ende konnte sich das Berufsbildungswerk aus Berlin vor den Teams aus Husum und Bremen durchsetzen.

Im Rahmen einer Siegerehrung wurden alle gebührend geehrt - neben den Teams auch der beste Torwand und Torschütze. Tim Borowski, neuer sportlicher Leiter der U23 bei Werder, gratulierte persönlich und stand im Anschluss für Autogramm- und Fotowünsche zur Verfügung.