1:3 in Kiel: Werders U 23 unterliegt den Störchen

Punktloses Kohfeldt-Debüt

Auch aus Kiel konnten Jacobsen und Co. keine Punkte entführen (Foto: WERDER.DE).
U23
Samstag, 15.10.2016 // 16:00 Uhr

Von Maximilian Prasuhn

Wieder hat es nicht für einen Punktgewinn gereicht. Auch bei Holstein Kiel gab es für Werders U 23 nichts zu holen, die mit einem 1:3 (1:1) die Heimreise antreten muss. Zweimal schlugen die Kieler eiskalt zu, gingen in der 6. bzw. in der 52. Minute jeweils in Führung, während Werder die Anfangsphasen beider Spielhälften verschlief. Zwar gelangen den Grün-Weißen im ersten Durchgang noch der verdiente Ausgleich durch Aidara (38.), doch gegen kompakte Kieler reichte es am Ende doch nicht für einen Punkt. Der gerade kurz zuvor eingewechselte Lewerenz machte fünf Minuten vor Schluss den Deckel auf eine insgesamt höhepunktarme Drittliga-Partie. WERDER.DE liefert alle wichtigen Infos zum Spiel.

Höhepunkte der 1. Halbzeit

6. Minute: Tor für Holstein Kiel. Kalte Dusche für Werder! Mit der ersten Torchance der Partie gehen die Störche früh in Führung. Schindler vollendet eine Flanke per Kopf zum 0:1 aus Sicht der Grün-Weißen.

12. Minute: Wer auf eine Reaktion seitens des SVW auf den Rückstand wartet, muss sich bislang noch gedulden. Im Gegenteil: Momentan machen weiterhin die Kieler Druck. Verlaat klärt eine brenzlige Situation erst zur Ecke, um in Anschluss auch die Standardsituation zu klären. 

14. Minute: Erste Chance für Werder: Jacobsen flankt in den Strafraum, Lorenzen köpft den Ball aber über das Tor. 

30. Minute: Eine halbe Stunde ist gespielt. Im Kieler-Holstein-Stadion passiert nicht viel - umso ärgerlicher, dass Werder dem frühen Rückstand hinterherrennt.

33. Minute: Das war knapp! Jacobsen flankt auf Pfitzner, der nicht lange fackelt und den Ball volley nimmt. Sein strammer Schuss geht knapp über das Gehäuse der Kieler. Werder setzt sich so langsam in der Hälfte der Gastgeber fest.

38. Minute: AUSGLEICH DURCH AIDARA! Der 26-Jährige setzt sich gegen mehrere Defensivspieler durch und schlenzt den Ball dann sehenswert ins lange Eck. 

41. Minute: Für den zu den Profis aufgerückten Zetterer steht heute Eric Oelschlägel im Kasten, der einen gefährlichen Ball wegfaustet. Das war wichtig!

Höhepunkte der 2. Halbzeit

Eine umkämpfte Partie, die unterm Strich keine Punkte für die Bremer bereithielt (Foto: WERDER.DE).

52. Minute: Tor für Holstein Kiel. Im ersten Durchgang dauerte es sechs Minuten zur Kieler Führung, in der zweiten Halbzeit sieben, ehe die Gastgeber erneut in Führung gehen. Drexler setzt sich gegen Volkmer durch und lässt Oelschlägel keine Chance: 1:2 aus grün-weißer Sicht.

59. Minute: Da hat nicht viel gefehlt. Peitz nimmt sich den Ball, zielt und zirkelt den Ball knapp am langen Eck vorbei.

70. Minute: Glück für Werder! Kiel lässt eine hochkarätige Chance zur Vorentscheidung liegen. Drexler dribbelt mehrere Gegenspieler aus, zieht dann aber völlig überhastet aus elf Metern ab und haut den Ball über das Tor.

73. Minute: Kiel drängt auf die Entscheidung: Der gerade erst eingewechselte Rother rettet in letzter Sekunde.

85. Minute: Die Entscheidung: Tor für Holstein Kiel. Kaum auf dem Platz, sorgt Lewerenz für die Entscheidung. Schindler flankt, Lewerenz vollendet zum 1:3.

90. Minute: Das wars! Werder schaffte im ersten Durchgang den verdienten Ausgleich, überließ in der zweiten Hälfte das Spiel dann aber den Störchen, die mit zwei weiteren Treffern drei Punkte bejubeln. 

Stimmen zum Spiel

Florian Kohfeldt: "Nach 20 Minuten haben wir etwas umgestellt und sind dann auch besser ins Spiel gekommen und schießen auch verdient den Ausgleich. Zweite Halbzeit kommen wir geordnet aus der Kabine und verlieren dann nach einem Konter den Ball. Das darf uns nicht passieren."

Marc Pfitzner: "Wir sind nicht gut ins Spiel reingekommen, haben uns dann aber umso besser reingekämpft und sind zum verdienten Ausgleich gekommen. Danach haben wir den Faden verloren."

Die Statistik

Holstein Kiel: Kronholm - Sicker (67. Czichis), Schmidt, Hoheneder, Fetsch, Peitz, Herrmann, Salem (84. Lewerenz), Siedschlag, Drexler (77. Bieler), Schindler

Werder Bremen: Oelschlägel - Rehfeldt, Verlaat, Volkmer (83. Jensen) - Aidara (72. Rother), Pfitzner (62. Bytyqi) - Zander, M. Eggestein, Jacobsen - Kazior, Lorenzen

Tore: 1:0 Schindler (6.), 1:1 Aidara (38.), 2:1 Drexler (52.), 3:1 Lewerenz (85.)

Gelbe Karten: Pfitzner (10.), Bytyqi (64.), Verlaat (84.)

Schiedsrichter: Patrick Schult

Kieler-Holstein-Stadion: 4.576 Zuschauer