Werders U 23 reist zum Aufsteiger

Ob Davie Selke am Sonntag mit der U 23 nach Hamburg fährt oder bei den Profis dabei ist, entscheidet sich erst kurzfristig (Foto: Nordphoto).
U23
Donnerstag, 21.11.2013 // 12:10 Uhr

Als Vierter der Oberliga Hamburg stiegen die Norderstedter nach erfolgreicher Relegation in die Regionalliga Nord auf und möchten sich dort nun etablieren. Nach anfänglichen Schwierigkeiten gelang der Eintracht erst am 6. Spieltag der erste Erfolg. Der aber ausgerechnet im Stadtderby gegen die zweite des HSV (1:0). Mit vier Siegen, fünf Unentschieden und sieben Niederlagen rangiert der FC, der 12 seiner 17 Punkte im heimischen Edmund-Plambeck-Stadion holte, derzeit auf dem 13. Tabellenplatz. Ein wachsames Auge muss Trainer Thomas Seeliger mit seinem Team jedoch nach hinten werfen, schließlich ist man punktgleich mit dem VfR Neumünster, der momentan den ersten Abstiegsrang belegt.

Für Werders U 23 geht es erneut nach Hamburg: Nach dem Auftritt beim FC St. Pauli II (2:1) sind die Grün-Weißen am Sonntag, 24.11.2013, um 14 Uhr beim FC Eintracht Norderstedt zu Gast.

„Das wird ein ganz schweres Spiel für uns. Gerade zu Hause möchte Norderstedt seine Punkte sammeln. Dazu geht es für sie als Hamburger auch noch gegen Bremen", weiß Werder-Coach Viktor Skripnik um die Höhe der Hürde, die auf sein Team wartet. Trotz der jüngsten Niederlage gegen Goslar ist der Bremer Trainer mit seiner Mannschaft zufrieden: „Natürlich hätten wir zuletzt gerne gewonnen. Aber so kann ein Spiel auch laufen. Man ist 90 Minuten lang überlegen und verliert am Ende. Gerade bei einer so jungen Mannschaft kann es immer wieder zu Rückschlägen kommen. Das ist völlig normal in einem Entwicklungsprozess. Für uns als Trainerteam ist es daher umso wichtiger zu sehen, dass die Mannschaft unsere Vorgaben umsetzt und unsere Philosophie erkennbar ist. Schließlich geht es bei uns vor allem um die Ausbildung der Jungs. Und da sind wir auf einem guten Weg."

Mit welcher Mannschaft Viktor Skripnik die Reise nach Hamburg antreten wird, steht noch nicht fest. Nicht dabei sein werden jedoch definitiv die Langzeitverletzten Max Wegner, Oliver Hüsing, Lukas Fröde und Marnon Busch, Jeffrey Obst steht ebenfalls noch nicht wieder zur Verfügung. Daführ kehrt Florian Bruns nach seiner Gelb-Sperre zurück in das Team.

Es ist übrigens das erste Aufeinandertreffen beider Mannschaften in der Regionalliga Nord. Wer die Partie nicht live im Edmund-Plambeck-Stadion verfolgen kann, muss nicht auf Informationen rund um das Spielgeschehen verzichten. Werder wird auf dem offiziellen Twitter-Kanal von der Begegnung berichten.

Norman Ibenthal