"Wir hätten mehr verdient gehabt"

Christian Groß im Werder Strom-Talk

Christian Groß im Spiel gegen den VfB Stuttgart
Christian Groß stand gegen den VfB wieder in der Startformation (Foto: nordphoto).
Profis
Montag, 05.04.2021 / 12:50 Uhr

Von Anne Gossner

Der Frust nach der unglücklichen 0:1-Niederlage am Sonntag war groß (zu den Stimmen). Auch einen Tag später schmerzt der Punkteverlust in den Reihen der Grün-Weißen: „Die Enttäuschung überwiegt auch heute noch. Wir haben gestern gesehen, dass da viel mehr drin war“, sagt Christian Groß im WERDER STROM-Talk. Dennoch heißt es, für das kommende Pokal-Viertelfinale gegen den SSV Jahn Regensburg am Mittwochabend optimistisch nach vorne zu blicken. Die guten Ansätze aus dem Stuttgart-Spiel müssen zwingender umgesetzt werden (zum Spielbericht): „Wir waren gestern nah dran und haben gezeigt, dass wir eine hohe Intensität an den Tag legen können und unbedingt Punkte einfahren wollten.“

Es war ein Spiel auf Augenhöhe. Der SVW zeigte gegen die Schwaben eine engagierte Leistung, blieb in den entscheidenden Phasen aber zu unkonzentriert: „Unsere Fehler wurden sofort bestraft und deswegen mussten wir als Verlierer vom Platz“, so der 32-Jährige. Zehn Minuten vor Schluss köpfte Augustinsson eine Stuttgarter Flanke unglücklich ins eigene Netz. Dennoch müsse man für das Pokalspiel optimistisch nach vorne schauen, sagt Groß: „Ich bin froh darüber, dass wir wieder spielen und ein Pokalspiel haben. Das ist definitiv ein Highlight-Spiel für uns.“

Im DFB-Pokal haben die Grün-Weißen am Mittwoch die Chance, ins Halbfinale einzuziehen. Das gelang zuletzt vor zwei Jahren mit einem Sieg über den FC Schalke 04. Mit Regensburg geht es gegen den Tabellenvierzehnten der 2. Bundesliga: „Als unterklassige Mannschaft gegen eine höherklassige zu spielen, ist für Regensburg sicher ein zusätzlicher Ansporn. Aber für uns gibt es keinen Grund, den Gegner zu unterschätzen. Wir müssen uns gut darauf vorbereiten und das Spiel so annehmen, wie es kommt“, meint der gebürtige Bremer.

Auch für die kommenden Partien in der Bundesliga zeigt sich die Nummer 36 des SVW kämpferisch: „Die Woche wird zwar intensiv und anstrengend, aber es ist definitiv möglich, Punkte zu holen. Wir haben in der bisherigen Saison gezeigt, dass wir auch gegen Topmannschaften der Bundesliga gewinnen können.“ Auf dem bisherigen Saisonverlauf dürfe man sich auf keinen Fall ausruhen.

Am heutigen Ostermontag darf die Zeit mit der Familie aber dennoch nicht zu kurz kommen: „Vielleicht verstecke ich noch nachträglich ein Ei im Garten“, so Groß, ehe der Fokus wieder auf der Spielvorbereitung liegt.

 

Das Neuste rund um die Bundesliga-Profis:

Profis

08.05.2021
Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.