In Lübeck gegen Weiche

Der Vorbericht zum Pokalspiel gegen Flensburg

Für Theodor Gebre Selassie und Werder geht es in der 2. Runde des DFB-Pokals nach Lübeck (Foto: nordphoto).
Profis
Dienstag, 30.10.2018 // 13:16 Uhr

Zusammengestellt von WERDER.DE und Opta

„Wir haben alle große Lust auf das Spiel. Wir haben Lust auf den DFB-Pokal“, zeigte sich Florian Kohfeldt auf der Pressekonferenz am Dienstag euphorisch. In der 2. Runde des DFB-Pokals trifft der SV Werder in Lübeck auf SC Weiche Flensburg 08. „Das Weiterkommen ist sportlich eingeplant", erklärte Frank Baukmann und fügte hinzu: „Wir haben einen grundsätzlichen Ehrgeiz im DFB-Pokal weit zu kommen. Es gilt morgen das Spiel mit voller Konzentration anzugehen.“ Anpfiff im Stadion an der Lohmühle ist am Mittwoch, 31.10.2018, 18.30 Uhr (ab 18.15 Uhr im betway Live-Ticker auf WERDER.DE). Weshalb die Elf von Cheftrainer Florian Kohfeldt zudem mit einem guten Gefühl gen Norden reisen kann, erfahrt ihr im Vorbericht von WERDER.DE.

Werder im Pokal: Das Werder eine echte Pokal-Mannschaft ist, weiß bundesweit jeder Fußball-Fan. Insgesamt zehn Finalteilnahmen stehen den Grün-Weißen zu Buche, sechs Mal gewannen sie den Pott. Zuletzt war das 2009 der Fall, als Bayer 04 Leverkusen mit 1:0 in Berlin besiegt wurde. Doch neben den zahlreichen Erfolgen, gab es auch vereinzelte Misserfolge. In den letzten acht Jahren scheiterten die Grün-Weißen vier Mal in der ersten Runde. Diesen Fluch konnte der SVW durch den deutlichen 6:1-Sieg in Worms (zum Spielbericht) dieses Jahr erneut besiegen. Und auch für die 2.Runde des DFB-Pokals sind die Omen gut. Noch nie schied der SV Werder gegen einen Viertligisten, wie es der SC Weiche Flensburg 08 ist, aus. In den insgesamt 13 siegreichen Duellen schoss das Team von der Weser dabei 70 Tore und kassierte nur 10 Gegentore.

Wurde im Pokalspiel in Worms „Man of the Match": Florian Kainz (Foto: nordphoto).

Florian Kohfeldt zur Partie: „Der DFB-Pokal ist für uns als Team ein enorm wichtiger Wettbewerb“, erklärte Florian Kohfeldt auf der offizielen Pressekonferenz. Dass in der 2. Runde ein Regionalligist auf Werder wartet, ist für den Cheftrainer kein Grund in der Vorbereitung auf das Spiel irgendetwas zu verändern. Denn: „Wir haben uns genau wie bei einem Bundesligaspiel mit viel Videomaterial auf die Partie vorbereitet.“ Kohfeldt erwartet vom Gegner vor allem im Mittelfeld ein „mannorientiertes Pressing“ und „lange Bälle, die das Mittelfeld überbrücken sollen.“ Von seiner Mannschaft erhofft er sich eine klare Reaktion nach dem letzten Bundesliga-Spiel. „Ich würde mir wünschen, dass wir souverän, wach und extrem bemüht auftreten. Ein insgesamt ungefährdeter Sieg wäre die richtige Reaktion“, erklärte Florian Kohfeldt.

Das Personal: Cheftrainer Kohfeldt kann am Mittwochabend nicht auf Niklas Moisander und Philip Bargfrede zurückgreifen. Das Pokalspiel gegen den SC Weiche Flensburg 08 kommt für die beiden Grün-Weißen noch zu früh (siehe Extrameldung). Bis auf die Lanzeitverletzten kann Florian Kohfeldt sonst mit dem gesamten Kader planen. „Alle haben das Spiel gegen Leverkusen gut überstanden und stehen zur Verfügung", erklärte der Werder-Coach am Dienstag auf der Pressekonferenz.

Für Nuri Sahin ist es wichtig, dass nach der Niederlage direkt das nächste Spiel ansteht (Foto: nordphoto).

In Lübeck: In der Regel finden die Heimspiele vom SC Weiche Flensburg 08 im Manfred-Werner-Stadion statt. Die Gegebenheiten vor Ort lassen jedoch kein Flutlichtspiel am Abend zu. Die technische Voraussetzung für eine mobile Flutlichtanlage kann nicht erfüllt werden, weil der stürmische Wind in Flensburg bestimmte Grenzwerte überschritten hat. Die Partie findet deswegen im 170 km entfernten Stadion an der Lohmühle in Lübeck statt.

Der Gegner: Weiche Flensburg ist im DFB-Pokal ein echter „Neuling“. Im Juli 2017 wurde durch eine Fusion von ETSV Weiche und Flensburg 08 der heutige SC Weiche 08 Flensburg geründet. In der ersten Saison gewannen die Flensburger auf Anhieb den Landespokal in Schleswig-Holstein und qualifizierten sich somit für den DFB-Pokal. In der 1. Runde gewann der Regionalligist überraschend mit 1:0 gegen den VfL Bochum. Kevin Schulz schoss in der 34. Minute den Siegtreffer gegen den Zweitligisten. Aktuell steht der SC Weiche Flensburg 08 auf dem dritten Tabellenplatz der Regionalliga Nord. Vergangenen Freitag verloren die Flensburger ausgerechnet beim VfB Lübeck mit 1:3, wo am Mittwoch das Pokalspiel zwischen Flensburg und Werder stattfinden wird.

Das ganze Paket: Für alle Grün-Weißen auf Ballhöhe! Ab 18.15 Uhr berichtet WERDER.DE mit dem betway Live-Ticker live aus Lübeck! Sky zeigt das Pokalspiel der Grün-Weißen sowohl im Einzelspiel als auch in der Konferenz live. Zudem können alle Abonennten die Partie unmittelbar nach Spielende re-live sowie ebenfalls kurz nach Abpfiff die Highlights der Begegnung bei WERDER.TV sehen!