Kohfeldt lobt, Eggestein pausiert

Kurzpässe am Montag

Florian Kohfeldt kann zum Vorbereitungsstart auf eine fitte Truppe zurückgreifen (Foto: nordphoto).
Kurzpässe
Montag, 09.07.2018 // 11:43 Uhr

+++ Fit, diszipliniert, vorbereitet: Florian Kohfeldt ist zufrieden. Für die vergleichsweise lange Sommerpause hat das grün-weiße Trainerteam auf die Eigenverantwortung der Profis gesetzt – und wurde nicht enttäuscht. „Alle sind mit sehr guten Fitnesswerten zurückgekommen, gerade die Neuen teilweise sogar mit extrem guten Werten. Insgesamt kam keiner mit großen Defiziten aus dem Urlaub“, bilanziert der Werder-Coach nach der ersten Trainingswoche. Nach den individuell zugeschnittenen Einheiten im Kraftraum und Gruppentrainings auf dem Platz geht es jetzt direkt in die Spielformen. „Das konnten wir nur, weil sich alle gut vorbereitet haben“, so Kohfeldt, der kein Freund des „rein konditionellen Arbeitens“ ist: „Wir werden auch weiterhin im konditionellen Bereich trainieren, aber immer im Mix mit taktischen Einheiten.“ +++

+++ Letzter Halt vor Österreich: Geografisch verbindet Bremerhaven nicht viel mit Österreich, für den SV Werder ist die Hafenstadt dennoch der letzte Halt bevor es gen Alpen geht. Nach der letzten Trainingseinheit auf Bremer Boden am Montagnachmittag, 16 Uhr, treten Kruse, Harnik und Co. am Dienstag um 17 Uhr zum Blitzturnier in Bremerhaven an. Wer nicht vor Ort sein kann, bekommt beide Tests gegen OSC Bremerhaven und Cuxhaven live und exklusiv bei WERDER.TV. Am Donnerstagmorgen fliegen die Grün-Weißen dann um 9 Uhr nach München, um von dort aus weiter ins Zillertal zu fahren. +++

Gibt im Training der Werder-Profis Vollgas: Der 18-jährige Ilia Gruev (Foto: nordphoto).

+++ Jugend hilft: Die Nationalspieler sind bis auf die WM-Fahrer zurück in Bremen, komplett ist die Trainingsgruppe dennoch nicht. Aufgefüllt wird der grün-weiße Kader deshalb mit zahlreichen jungen Talenten. Aus der U 23 sind Mittelfeldakteur Fridolin Wagner, Rechtsverteidiger Lars Bünning und Innenverteidiger Jannes Vollert dabei, die U 19 stellt Mittelfeldtalent Ilia Gruev sowie Offensivspieler David Philipp. Ohnehin zur Trainingsgruppe der Profis gehören die Talente Josh Sargent, Manuel Mbom, Jan-Niklas Beste, Thore Jacobsen und Luca Plogmann. „Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass viele von ihnen mit ins Trainingslager fahren“, erklärt Kohfeldt. Insgesamt nimmt der Cheftrainer 23 Feldspieler und drei bis vier Torhüter mit ins Zillertal. Wer genau dabei sein wird, entscheidet sich am Dienstagabend. +++

+++ Eggestein setzt aus: Johannes Eggestein muss am Montag aussetzen. Der Nachwuchsstürmer kann aufgrund eines Infekts nicht mit den Teamkollegen auf dem Platz stehen. WERDER.DE wünscht gute Besserung. +++

+++ Wohlverdiente Anerkennung: Unter tosendem Applaus wurde Yuya Osako in seiner Heimatregion Kagoshima gefeiert und geehrt. Der Neuzugang des SV Werder kehrte erstmals nach der Weltmeisterschaft in Russland wieder in seine Heimat zurück und bedankte sich bei rund 600 japanischen Fans für die großartige Unterstützung (siehe Video). Selbst bei der WM habe er die Fans aus Kagoshima gehört. „Es ist auch in meinen Ohren angekommen“, freut sich der Angreifer, der mit den 'Samurai Blue' erst im Achtelfinale an Belgien scheiterte und in vier Einsätzen einen Treffer erzielen konnte. Nun geht es für die neue Nummer Acht der Grün-Weißen in den wohlverdienten Urlaub, ehe er am Freitag, den 27.07.2018, den Trainingsbetrieb in der Hansestadt wieder aufnimmt (siehe Extrameldung). +++

 

Mehr Kurzpässe auf einen Blick

+++ Grund zum feiern: Florian Kohfeldt stand beim 3:1-Auswärtssieg in Leverkusen zum 50. Mal als Cheftrainer des SVW in der Bundesliga an der Seitenlinie. Und es hätte wohl kaum ein besseres Spiel gegeben, als mit dem starken Auswärtserfolg seiner Mannschaft, das „kleine“ Jubiläum zu feiern. Kohfeldt übernahm im November 2017 die Bundesliga-Mannschaft des SV Werder und sicherte mit einer starken...

18.03.2019

+++ Gas geben: Die emotionale Rückkehr ins Weser-Stadion sowie den Einsatz bei Werders U23 am letzten Wochenende hat Fin Bartels bestens verkraftet. Und auch in die neue Woche ist er bereits mit voller Euphorie gestartet. „Ich bin mit Vollgas in die Trainingswoche gegangen. Ich werde auch in den verbleibenden Einheiten nicht nachlassen, um ein Kandidat für den Kader in Leverkusen zu sein“, verrät...

14.03.2019

+++ Neue Innenverteidigung gegen Leverkusen: Sebastian Langkamp verletzt, Milos Veljkovic nach seiner fünften gelben Karte gesperrt. Beim Auswärtsspiel in Leverkusen (am Sonntag ab 13.15 Uhr im betway-Liveticker auf WERDER.DE) wird Werder-Cheftrainer Florian Kohfeldt ein neues Innenverteidiger-Duo aufbieten müssen. Kein Problem für den Fußballlehrer, denn mit Marco Friedl haben die Grün-Weißen...

11.03.2019

+++ Zur eigenen Sicherheit: Beim Anschwitzen am Freitagvormittag zeigte sich Jiri Pavlenka erstmals der Öffentlichkeit mit einer Maske zum Schutz des Gesichtes. Nach dem heftigen Zusammenprall mit Admir Mehmedi aus dem letzten Auswärtsspiel in Wolfsburg, trägt Werders Torhüter die Maske als reine Vorsichtsmaßnahme. Beim leichten Aufwärmen am Weser-Stadion stand auch Fin Bartels mit auf dem Platz,...

08.03.2019

+++ Gleichauf: Bei seiner Einwechslung in Wolfsburg wurde Claudio Pizarro einmal mehr frenetisch von den eigenen Fans gefeiert. Treffen konnte Werders Torjäger-Legende gegen die Wölfe leider nicht, im Gegensatz zu Robert Lewandowski, der bei Bayerns 5:1-Sieg gegen Mönchengladbach doppelt traf. Damit zog der Pole mit Pizarro gleich. Mit 195 Treffern sind beide gemeinsam die erfolgreichsten...

04.03.2019

+++ Rundes Jubläum: Beim 1:1 gegen den VfB Stuttgart absolvierte Theodor Gebre Selassie sein 200. Bundesligaspiel für den SV Werder. Diese langjährige Treue zum Verein ist im schnelllebigen Profi-Fußball und Bundesliga-Geschäft längst keine Alltäglichkeit mehr und nötigt auch Werders Cheftrainer jede Menge Respekt ab. „200 Spiele in einer der stärksten Ligen Europas sind ein Zeichen für Qualität...

25.02.2019

+++ Nie zu alt, um dazuzulernen: Mit Claudio Pizarro und Nuri Sahin hat der SV Werder den ältesten und den jüngsten Torschützen der Bundesliga-Geschichte in den eigenen Reihen. Nuri Sahin, der mit zarten 16 Jahren sein Bundesliga-Debüt gab, schoss im Jahr 2005 seinen ersten Treffer in der höchsten deutschen Spielklasse. 17 Jahre, zwei Monate und 21 Tage war Sahin damals alt, als er in Nürnberg den...

18.02.2019

+++ Crunch Time: Die kalte Jahreszeit neigt sich dem Ende und auch die Bundesliga nimmt mit den ersten Frühlingsstrahlen richtig Fahrt auf. „Jetzt beginnt die Phase, in der im Fußball die Entscheidungen fallen. Das ist die schönste Zeit des Jahres“, meint Florian Kohfeldt am Donnerstag auf der Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel in der Hauptstadt. Und dieses Gefühl verspürt offensichtlich nicht...

15.02.2019