Mainz-Experten und der Mittwoch

Vorbericht zum Mainz-Spiel

Seit vier Spielen sind Zlatko Junuzovic und Co. gegen Mainz ohne Niederlage (Foto: nordphoto).
Vorbericht
Montag, 19.09.2016 // 18:48 Uhr

Englische Woche im Weser-Stadion! Werders neuer Interims-Coach Alexander Nouri hat gerade einmal zwei Trainingseinheiten Zeit, die Mannschaft auf die wichtige Aufgabe am kommenden Mittwoch vorzubereiten. Am 21.09.2016, um 20 Uhr, gastiert der 1. FSV Mainz 05 in Bremen (ab 19.45 im Live-Ticker auf WERDER.DE). "Eine starke Mannschaft", wie Nouri auf der offiziellen Pressekonferenz betonte. "Natürlich haben wir uns auf den Gegner vorbereitet, aber der Fokus liegt auf unserem eigenen Spiel", so Nouri, der ergänzte: "Es bleibt nicht viel Zeit, deshalb ist es auch nicht der Moment der großen Spielphilosophien. Entscheidend ist, was die Spieler in kurzer Zeit umsetzen können."

Wieso die Mainzer Auswärtsstatistik für einen Bremer Punktgewinn spricht, warum Alexander Nouri ein kleiner Experte für den rheinhessischen Klub ist und welche ehemaligen Bremer am Mittwoch zurück an die Weser kehren, hat WERDER.DE im Folgenden zusammengefasst.

Wussten Sie schon, dass ...

... Werder ein Mainzer Angstgegner ist? In 20 Duellen kassierten die "Nullfünfer" 35 Werder-Tore. Nur der FC Bayern traf mit 51 Toren öfter in den Mainzer Kasten. Außerdem ist Werder seit vier Spielen gegen den FSV unbesiegt. Die letzte Niederlage gab es am 12.04.2014 mit einem 0:3 in Mainz.

Großer Jubel: Unter der Leitung von Nouri bezwang Werders U 23 am Samstag Mainz II (Foto: WERDER.DE).

... Alexander Nouri erst vergangenes Wochenende die Mainzer besiegte? Mit Werders U 23 bezwang er die zweite Mannschaft des FSV mit 2:1. Melvyn Lorenzen erzielte sechs Minuten vor Schluss unmittelbar nach seiner Einwechslung den siegbringenden Treffer für das Drittliga-Team der Grün-Weißen. Den Spielbericht und die Highlights der Partie findet ihr auf WERDER.DE.

... die Mainzer derzeit unter einem "Auswärtsfluch" leiden? Seit zweieinhalb Jahren konnten die Rheinhessen in der Fremde keine zwei Partien in Folge mehr gewinnen. Sollte sich diese Serie fortsetzen, müsste auf den 3:1-Sieg in Augsburg am vergangenen Spieltag ja wieder eine sieglose Partie folgen... 

... zwei ehemalige Bremer am Mittwoch an die Weser zurückkehren? Levin Öztunali spielte von Januar 2015 bis Juni 2016 für den SVW. Er kehrte nach dem Leih-Ende zum Werksklub aus Leverkusen zurück, um anschließend direkt nach Mainz zu wechseln. Rouven Schröder war ebenfalls gut anderthalb Jahre für Werder als Direktor Profifußball und Scouting tätig. Seit März dieses Jahres ist er Sportlicher Leiter bei Mainz 05.

... Serge Gnabry in der derzeitigen Situation ein echter Lichtblick bleibt? Auch in Gladbach agierte der 21-Jährige auffällig. Gnabry gewann 55 Prozent seiner Zweikämpfe und brachte 86 Prozent seiner Pässe an den Mann. Sein persönliches Highlight: der 1:4-Anschlusstreffer, sein erstes Bundesliga-Tor überhaupt. Ob Gnabry gegen Mainz einsatzbereit ist, entscheidet sich kurzfristig (siehe Extra-Meldung).

Werder gewann das letzte Mittwochsspiel im März 2016 in Leverkusen (Foto: nordphoto).

... es zum Gipfeltreffen der "Mittwochs-Experten" kommt? Von den letzten neun Mittwochs-Spielen gewann Werder ganze sieben. Zuletzt gab es für die Grün-Weißen im März dieses Jahres einen furiosen 4:1-Erfolg in Leverkusen. Die "Nullfünfer" gewannen allerdings auch fünf der letzten sechs Duelle an diesem Wochentag.

... auch Viktor Skripnik sein Bundesliga-Debüt als Trainer gab - und siegte? Am 01.11.2014 gewann Werder sein Gastspiel in der Mainzer Coface-Arena mit 2:1 (1:1). Beide Tore für die Grün-Weißen erzielte Franco Di Santo. 

... Wolfgang Stark Schiedsrichter der Partie sein wird? Der 46-jährige Ergoldinger leitete in seiner langen Karriere schon 329 Bundesliga-Spiele und 120 Partien in der 2. Liga. Der Bankkaufmann, der von 1999 bis 2014 auch FIFA-Schiedsrichter war, ist einer der erfahrensten Referees Deutschlands. Insgesamt 31 Begegnungen mit Werder-Beteiligung leitete Stark. An der Seitenlinie assistieren ihm Mike Pickel und Martin Petersen, Patrick Ittrich ist vierter Offizieller.

... das Flutlicht-Duell im Live-Ticker auf WERDER.DE und auf dem Smartphone verfolgt werden kann? Ab 19.45 Uhr berichten wir live aus dem Weser-Stadion und werden alle Informationen schnell und umfangreich direkt auf eure Geräte bringen.

... es rund um die Begegnung auch wieder eine Snapchat-Story von Werder geben wird? Auf dem Netzwerk, in dem die Grün-Weißen seit dem Trainingsauftakt Anfang Juli mit einem offiziellen Profil vertreten sind, gibt es dann spannende Einblicke vom Spielfeldrand und exklusive Snaps zu entdecken. Folgt uns: werdersnaps

Zusammengestellt von OPTA und WERDER.DE