Souveräner Auftritt: Werder schlägt Sevilla mit 3:1

Anthony Ujah und Zlatko Junuzovic feiern den Erfolg gegen Sevilla am Tag der Fans (Foto: nordphoto).
Profis
Samstag, 25.07.2015 // 18:57 Uhr

Von Marcel Kuhnt

Mit viel Spielfreude und Leidenschaft besiegt der SV Werder den FC Sevilla mit 3:1 (2:0). Gegen den amtierenden Europa-League-Sieger überzeugten Junuzovic, Fritz und Co. auf ganzer Linie. Felix Kroos, Anthony Ujah und Oliver Hüsing trafen für die Grün-Weißen. Juan Munoz gelang der Anschlusstreffer. 

Aufstellung und Formation: Beim Härtetest gegen den FC Sevilla überließ Viktor Skripnik nichts dem Zufall und schickte seine erste Elf auf den Rasen. Jannik Vestergaard lief dabei erstmals in dieser Saison von Beginn an auf. Auf der Spielmacher-Position erhielt Maximilian Eggestein erneut das Vertrauen.

Kroos und Ujah sorgen für die verdiente Führung

Erstes Heimspiel, erste Bude: Anthony Ujah traf zum 2:0 gegen den FC Sevilla (Foto: nph).

3. Minute: Die erste Chance des Spiels. Junuzovic bringt einen Freistoß in den Strafraum. Nach einem Wirrwarr landet die Kugel bei Eggestein, der vor seinem Abschluss aber die Hand zur Hilfe nimmt und zurückgepfiffen wird.

12. Minute: Sevilla kommt mit Immobile über links bis zur Grundlinie. Nach dem Pass in den Rückraum kommt Vitolo zum Abschluss und legt den Ball am langen Pfosten vorbei.

25. Minute: Nach einer geklärten Ecke schlägt Clemens Fritz vom Mittelkreis den Ball in den Strafraum. Dort kommt Junuzovic an den Ball und prüft Sevilla-Schlussmann Sergio Rico.

26. Minute: Es geht Schlag auf Schlag. Junuzovic dringt in den Strafraum ein und wird zu Fall gebracht. Schiedsrichter Thorsten Schriever zeigt zu Recht auf dem Punkt.

27. Minute: Die Führung durch Kroos. Mit einem satten Flachschuss ins linke Eck überwindet er Rico.

32. Minute: Ein geiler Spielzug der Grün-Weißen! Über Kroos, Ujah und Junuzovic landet der Ball bei Bartels, der erneut Ujah bedient. Aus fünf Metern muss Werders Nummer 21 den Ball nur noch über die Linie drücken.

39. Minute: Zentimeter fehlen zum 3:0. Einen Schlenzer von Bartels kann Rico gerade noch um den Pfosten lenken.

Hüsing trifft nach seiner Einwechslung

Ganz in blau-orange: Wiedwald, Vestergaard und Co. liefen erstmals im neuen Auswärtstrikot auf (Foto: nph).

55. Minute: Wiedwald zeichnet sich mal wieder aus! Vitolo wird geschickt, doch der Sevilla-Angreifer scheitert am herauseilenden Wiedwald. Den Nachschuss von Reyes blockt Vestergaard per Grätsche ab.

72. Minute: Distanzschuss von Junuzovic! Werders Edeltechniker zieht aus 20 Metern einfach mal ab. Sein Versuch streicht knapp über die Latte.

73. Minute: Bei der nächsten Möglichkeit ist Juno der Vorbereitet. Per Freistoß bedient er Vestergaard, doch Rico ist auf dem Posten und kann klären.

83. Minute: Kaum auf dem Platz knipst Hüsing. Nach einem Freistoß von Hajrovic titscht der Ball nochmal auf und landet auf dem Kopf vom Abwehrmann. Erneut keine Abwehrchance für Rico.

84. Minute: Im Gegenzug der Anschlusstreffer für die Gäste durch Munoz.

85. Minute: Bartels tankt sich durch und scheitert an Sergio Rico. Hajrovic muss beim Nachschuss nur noch einschieben, doch er verzieht.

90. Minute: Schluss im Weser-Stadion. Werder siegt verdient mit 3:1.

Fazit: Nach einer ruhigen Anfangsphase übernahmen die Grün-Weißen mehr und mehr das Kommando. Ein Elfmeter von Felix Kroos brachte die verdiente Führung. Nur fünf Minuten später erhöhte Ujah nach einem feinen Spielzug auf 2:0. In der zweiten Halbzeit kontrollierte das Team von Viktor Skripnik das Match und spielte es souverän runter.

Stenogramm:

Werder Bremen: Wiedwald - Gebre Selassie, Lukimya (60. Galvez), Vestergaard (76. Hüsing), U. Garcia (76. Sternberg) - Kroos (60. Makiadi), Fritz (46. Zander), Junuzovic, Eggestein (Öztunali) - Ujah (76. Hajrovic), Bartles

FC Sevilla: Rico - Kolodziejczak, Carrico, Reyes, Immobile, N'Zonzi, Suarez, Vitolo, Coke, Carmona Sierra, Matos

Tore: 1:0 Kroos (27., FE), 2:0 Ujah (32.), 3:0 Hüsing (83.), 3:1 Munoz (84.)

Schiedsrichter: Thorsten Schriever

Zuschauer: 24.405

Die Stimmen und Zusammenfassungen zur Partie auf WERDER.TV und WERDER.DE folgen im Laufe des Abends