Solarenergie-Vizemeisterschaft für Werder Bremen

Das Weser-Stadion in Bremen gehört zu den sonnigsten Stadien in Deutschland. (Foto: Maßstab)
Profis
Montag, 12.08.2013 // 17:00 Uhr

Wenn die Sonne wieder über Werder scheint, dann sind die Grün-Weißen bestens vorbereitet. Denn der SV Werder Bremen ist Deutscher Vizemeister in Sachen Stadion-Solaranlagen. Das Weser-Stadion belegt mit seinen ...

Wenn die Sonne wieder über Werder scheint, dann sind die Grün-Weißen bestens vorbereitet. Denn der SV Werder Bremen ist Deutscher Vizemeister in Sachen Stadion-Solaranlagen. Das Weser-Stadion belegt mit seinen 750.000 produzierten Kilowattstunden Sonnenergie den zweiten Platz in einem Bundesliga-Ranking, das von Solaranlagen.com, einem Verbraucherportal zu Solaranlagen und Solarenergie, veröffentlicht wurde. Nur Champions-League-Finalist Borussia Dortmund produziert mit 840.000 Kilowattstunden noch mehr Strom im Jahr. Das Ranking in der Rubrik Solarfläche führen die Werderaner sogar mit deutlichem Vorsprung an. Denn die Sonneneinstrahlung wird auf einer Fläche von 18.100 Quadratmeter gewonnen. Insgesamt zwölf Bundesliga-Klubs in Deutschland betreiben eine Photovoltaikanlage zur Energiegewinnung.

„Das Thema Solarenergie und nachhaltige Energiepolitik spielt schon lange eine große Rolle für uns. Wir haben uns diesem Thema mit unseren Partnern EWE und swb intensiv gewidmet und freuen uns, dass dieses Thema auch mal in so einem Ranking auftaucht", sagte Werders Vorsitzender der Geschäftsführung Klaus Filbry, der in diesem Zusammenhang die Rolle von Werders Top-Sponsor EWE hervorhebt: „Wir sind beim Thema ‚intelligenter Einsatz erneuerbarer Energien' ganz bewusst auf die beiden regionalen Energieversorger EWE und swb zugegangen. Beide Unternehmen sind seit langem bekannt dafür, dass sie sich verantwortungsvoll zu einer zukunftssicheren Energieversorgung bekennen. Das Engagement rund um das Weser-Stadion ist nur eines von vielen Projekten, mit denen sie Zeichen für die Zukunft setzen."

Die Solarenergie gewann mit dem Umbau des Weser-Stadions, der 2012 abgeschlossen wurde, große Bedeutung. Die Bremer Weser-Stadion GmbH und der SV Werder nutzten den Umbau, um zusammen mit EWE und swb eine zukunftsweisende Energieversorgung für das Weser-Stadion sicher zu stellen. Herzstück ist die hochmoderne Photovoltaikanlage, die aus insgesamt 200.000 Solarzellen besteht und sich harmonisch ins Baukonzept einfügt. Zusammengerechnet bedeckt die Anlage eine Fläche von mehr als 2 Fußballfeldern. Durch den effizienten Einsatz erneuerbarer Energien wird der CO2-Ausstoß erheblich reduziert und somit die Umwelt entlastet.

Ergänzt wird das Gesamtenergiekonzept im Weser-Stadion durch die Heizzentrale Süd/West, die mit Hilfe einer hochmodernen Mikrogasturbine nach dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung gleichzeitig Strom und Wärme produziert.