Abschiedsspiel im Weser-Stadion: Ailton feiert Karriereende in grün-weiß

Profis
Dienstag, 11.03.2014 // 15:39 Uhr

„Aaaaaiilton, oohoo, Aaaaaiilton, ohohohohooo!" - mit dem SV Werder Bremen feierte Ailton Goncalves da Silva das Double aus Meisterschaft und Pokalsieg, im Trikot der Grün-Weißen wurde der 'Kugelblitz' zum Torschützenkönig der Saison 2003/04. Sechs Jahre spielte er an der Weser. Jetzt kommt Ailton zurück ins Bremer Weser-Stadion. Am 06.09.2014 beendet er seine bewegte Karriere mit einem rauschenden Abschiedsspiel und vielen alten Weggefährten.

„Mein größter Wunsch geht in Erfüllung. Ich bin sehr glücklich, meine Laufbahn hier beenden zu dürfen, wo alles begonnen hat", sagte Ailton am Dienstagmittag vor fast zwei Dutzend Journalisten im Parkhotel. Dabei stand er in jener Suite, in der er die ersten Monate seiner Zeit in Bremen verbracht hatte.

Zu seiner Abschiedspartie hat der Brasilianer die gesamte Double-Mannschaft von 2003/04 eingeladen, um zusammen mit ihm auf dem Rasen zu stehen. Schon jetzt haben viele ehemalige Teamkollegen zugesagt: Fabian Ernst, Tim Borowski, Paul Stalteri, Frank Baumann, Valerian Ismael, viele weitere und möglicherweise auch „le chef", Johan Micoud.

Der Meister-Elf gegenüber stehen wird eine Südamerika-Auswahl, unter anderem mit Werder-Stars wie Claudio Pizarro, Diego und Naldo, aber auch Weggefährten aus Schalker Tagen wie Marcelo Bordon und Lincoln. Ebenfalls dabei: Julio Cesar, Ratinho und und und. Wie schon zum Abschied von Torsten Frings erwartet das Weser-Stadion also ein echtes Highlight, das jedes grün-weiße Fan-Herz höher schlagen lässt.

Für Ailton kam nie ein anderer Ort in Frage, um seine Stollenschuhe endgültig an den Nagel zu hängen. Schließlich hat er zur Hansestadt sein Fußballerleben lang eine besondere Beziehung. „Wenn ich durch die Stadt spazieren gehe, begrüßen mich die Menschen noch immer und sind positiv. Die Werder-Fans haben meinen Namen nicht vergessen", freut sich Ailton bei jedem Besuch.

Von hier aus begann 2004 nach dem doppelten Titelgewinn eine Reise durch Europa und die ganze Welt - mit zahlreichen Vereinswechseln. Über Schalke, Istanbul, Hamburg und Belgrad ging es nach Zürich, Duisburg, Donezk. Auch in China, seiner Heimat Brasilien sowie wieder in Bremen beim FC Oberneuland kickte der Stürmer. Ende letzten Jahres beendete der 40-Jährige seine aktive und bewegte Fußballerkarriere nach knapp zwei Jahren bei Verbandsligist Hassia Bingen.

In 219 Erstliga-Spielen bejubelte der 'Kugelblitz' 106 Tore, 88 davon mit dem 'W' auf der Brust. Doch seit er vor einem Jahrzehnt mit 28 Treffern zum Torschützenkönig gekrönt wurde, ist viel Zeit vergangen. „Ich muss mich ein bisschen auf die Partie vorbereiten, ein bisschen laufen und trainieren", scherzte Ailton, „aber eigentlich brauche ich nur eine gute Mannschaft hinter mir. Ailton steht dann vorne und schießt Tore."

Während der Partie wird es viel zusätzliches Spektakel geben. Samba, Rahmenprogramm und jede Menge Überraschungen - auch für Ailton. „Für mich wird es sehr schön, aber auch sehr schwer und emotional. Ich hoffe, es kommen ganz viele Werder-Fans - nicht nur wegen Ailton, sondern auch wegen der Double-Mannschaft."

Tickets (ab 10 Euro) gibt es ab sofort hier auf WERDER.DE, unter der Tickethotline sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.