Werder trainiert ohne seine Youngsters

Trainer Thomas Schaaf spielte seinen Spielern den Ball am Dienstag selbst zu.
Profis
Dienstag, 03.04.2012 // 12:41 Uhr

Deutlich lauter und bissiger als noch in der vergangenen Woche trainierten die verbleibenden 16 Spieler am Dienstag am Weser-Stadion. Neben Naldo und Bargfrede,...

Sichtlich intensiv und engagiert gingen die verbliebenden 16 Spieler beim Training am Dienstag auf dem Trainingsgelände Weser-Stadion zu Werke. Neben Naldo und Bargfrede, die sich im Spiel gegen Mainz 05 einen Muskelfaserriss zugezogen haben, fehlte auch Sokratis noch immer mit Knieproblemen. Zudem pausierte auch Sebastian Boenisch - er klagt über Rückenproblemen.

Auch auf Werders Youngsters Florian Hartherz, Tom Trybull und Niclas Füllkrug musste Trainer Thomas Schaaf bei der Übungseinheit verzichten, allerdings aus erfreulicheren Gründen. „Die Jungs sind bei einem Leistungstest der U 19-Nationalmannschaft", sagte Thomas Schaaf nach dem Training. Trotz der angespannten Personalsituation habe man die drei fahren lassen. „Es gibt keinen Grund sich dagegen zu wehren. Es ist wichtig für die Jungs so etwas zu machen, damit sie bereit sind für die Nominierung zur Europameisterschaft", so der Trainer. Schon am Dienstagabend werden Trybull, Hartherz und Füllkrug an der Weser zurückerwartet.

Hunt trainiert wieder mit dem Ball

Fortschritte macht hingegen Aaron Hunt. Der Mittelfeldspieler war nach seiner Sehnenverletzung vor knapp zwei Wochen wieder ins Lauftraining eingestiegen. Am Dienstag trainierte er erstmals zusammen mit Borowski, Arnautovic, Levent Aycicek und Predrag Stevanovic mit dem Ball. „Wir haben heute nicht so viel gemacht, aber ich hatte keine Schmerzen", sagte Hunt. „Wir machen jetzt noch die nächsten zwei bis drei Tage so weiter und schauen dann, wie sich das entwickelt." Während Hunt und Co. also mit dem Ball trainierten, kam Sebastian Prödl etwas später auf den Trainingsplatz und absolvierte eine Laufeinheit.

Bereits am Nachmittag bittet Cheftrainer Thomas Schaaf die Grün-Weißen erneut zum Training. Ab 15.30 Uhr werden Pizarro, Fritz & Co. dann nochmal auf dem Platz stehen.