Arnautovic trifft, Kroos debütiert

Marko Arnautovic traf gegen die Niederlande zum 1:3-Endstand aus Sich der Österreicher.
Profis
Donnerstag, 10.02.2011 // 09:56 Uhr

Lange Zeit sah es so aus, als würde die Deutsche Fußballnationalmannschaft erstmals seit 16 Jahren wieder ein Länderspiel gegen die Auswahl Italiens gewinnen ...

Lange Zeit sah es so aus, als würde die Deutsche Fußballnationalmannschaft erstmals seit 16 Jahren wieder ein Länderspiel gegen die Auswahl Italiens gewinnen. Miroslav Klose hatte die Deutschen am Mittwochabend im Dortmunder Signal Iduna Park nach tollem Doppelpass von Thomas Müller mit Mesut Özil in Führung geschossen (16.). Am Ende machte der späte Treffer durch Giuseppe Rossi (81.) der Elf von Bundestrainer Joachim Löw einen Strich durch Sieg-Rechnung.

"Es ist ärgerlich, dass wir dann in der letzten Viertelstunde so ein bisschen das Tempo rausgenommen haben und auch nicht wirklich das Mittel gefunden haben, in der zweiten Halbzeit mehr Druck auszuüben, so dass wir aufs zweite Tor gehen. Das wäre dann doch der K.O. für Italien gewesen", analysierte Werder Per Mertesacker die Partie, in der er 90 Minuten als Abwehrchef agierte und gerade im ersten Durchgang zwei Mal vor dem eigenen Kasten entschärfen musste.

Arnautovic trifft bei Österreicher Niederlage

Während sich die DFB-Auswahl also mit einem Remis begnügen musste, mussten sich die beiden Werder-Profis Sebastian Prödl und Marko Arnautovic mit einer Niederlage abfinden. In Eindhoven unterlagen die beiden mit Österreich 1:3 gegen die Niederlande. Marko Arnautovic, der nach dem Schlusspfiff das Trikot mit dem Hamburger Profi Eljero Elia tauschte, markierte per Elfmeter den einzigen Treffer der Gäste (84.). Zuvor hatten Wesley Sneijder (28.), Klaas-Jan Huntelaar (48.) und Dirk Kuyt (70./ Elfmeter) die Niederländer in Front geschossen.

Mehr zu Jubeln gab es für den Werderaner Nachwuchs. Zwar sprang für die U 21-Auwahl in Athen nicht mehr als ein 0:0 gegen Griechenland heraus, dafür durfte aber Bremens Felix Kroos sein Länderspiel-Debüt für die Elf von Trainer Rainer Adrion feiern. Was den Profis nicht gelang, schafften derweil die U 20-Junioren. Sie schlugen Italien in Oberhausen mit 3:1 durch einen lupenreinen Hattrick von Dresdens Alexander Esswein. Werders Pascal Testroet wurde zur Pause für den dreifachen Torschützen eingewechselt. Auch die U 19-Junioren feierten einen Sieg. In Chesterfield gewannen die Deutschen, bei denen der Bremer Lennart Thy in der Startelf stand, mit 1:0 gegen England. Thys Teamkollege Florian Trinks kam nach rund einer Stunde ins Spiel.

Weitere News

Videos