Rückschläge wegstecken

LZ aktuell: U 16 und U 15 verlieren

Die U 15 musste eine Niederlage in Arsten hinnehmen (Foto: WERDER.DE).
Junioren
Dienstag, 02.05.2017 // 11:01 Uhr

Von Maximilian Prasuhn

Der gute Lauf der Werder U 21 in der Rückserie der Bremen-Liga ist vorerst gestoppt. Gegen den TSV Grolland setzte es die gerade mal dritte Niederlage in der zweiten Saisonhälfte. Auch die beiden anderen Teams des WERDER Leistungszentrum, die an diesem Wochenende am Pflichtspielbetrieb teilnahmen, mussten bittere Niederlagen verkraften. WERDER.DE hat die Spiele der Nachwuchsteams kurz zusammengefasst.

+++ TSV Grolland - Werder U 21 - 2:1 (1:1): Werders U 21 hat in der bislang so erfolgreichen Rückrunde einen Dämpfer erhalten. Gegen den TSV Grolland musste sich das Team von Trainer Andreas Ernst mit 1:2 geschlagen geben. Maurice Hehne brachte Werder schon früh in Führung, doch der Tabellendreizehnte, der in den Spielen zuvor stets sieglos blieb, konnte die Partie noch drehen. Drei Spieltage vor Schluss kann Werder (derzeit Tabellenfünfter) noch den vierten Platz erreichen. +++

Tore: 0:1 Hehne (4.), 1:1 Chehade (34.), 2:1 Altunc (80.)


+++ VfB Lübeck - Werder U 16 3:1 (3:1): Nach der Niederlage des Tabellenführers Hannover 96 hatte Werders U 16 die große Möglichkeit, bis auf einen Punkt an die Niedersachsen heranzukommen. Doch beim VfB Lübeck kassierten die Grün-Weißen eine bittere 1:3-Niederlage. Bereits nach einer halben Stunde rannte Werder einem 0:3-Rückstand hinterher. Zwar gelang noch vor der Pause der Anschlusstreffer durch ein Eigentor, doch die Defensive der Lübecker ließ im weiteren Verlauf der Partie keinen weiteren Gegentreffer mehr zu. +++

Tore: 1:0 Schalom (10.), 2:0 Schmidt (26.), 3:0 Schmidt (30.), 3:1 Schmidt (39., ET)


+++ TuS Komet Arsten - Werder U 15 3:2 (1:2): Werders U 15 musste gegen Komet Arsten eine Last-Minute-Niederlage hinnehmen. Gegen den Tabellensechsten verspielten die Grün-Weißen eine durch Nick Woltemade herbeigeführte 2:0-Führung. Sekunden vor Schluss erzielte Arsten dabei den spielentscheidenden Treffer. Werder liegt nun vier Spieltage vor Schluss neun Punkte hinter dem Tabellenführer aus Wolfsburg, die aufgrund der deutlich besseren Tordifferenz vermutlich nur noch einen Sieg zur Meisterschaft brauchen. +++

Tore: 0:1 Woltemade (13.), 0:2 Woltemade (25.), 1:2 Nagel (30.), 2:2 Bierre (48.), 3:2 Möhlenhoff (70. +3)