Perfekter Saisonstart

FF aktuell: U15-Juniorinnen weiter ohne Punktverlust
Siegten auch am Wochenende: Werders U15-Juniorinnen (Foto: Haß).
Frauen
Montag, 09.09.2019 / 11:21 Uhr

von Felicitas Hartmann

Während Werders 1.Frauenmannschaft ins Achtelfinale des DFB-Pokals der Frauen einzog (zum Spielbericht), waren auch die anderen Mädchen- und Frauenfußballteams gefordert. Bereits am Samstag bauten Werders U15-Juniorinnen ihre Siegesserie aus. Beim Aufsteiger ATSV Sebaldsbrück gewannen die Grün-Weißen souverän mit 3:0 (2:0) und feierten so den dritten Erfolg hintereinander. Für die 2.Frauenmannschaft lief das Wochenende hingegen weniger erfolgreich. WERDER.DE liefert alle Informationen aus der grün-weißen Frauen- und Mädchenfußballabteilung:

+++ Werder 2. Frauen – TV Jahn Delmenhorst 3:4 (2:0) +++

Eine Niederlage musste am Sonntag Werders 2. Frauen gegen den TV Jahn Delmenhorst hinnehmen. Mit 3:4 verloren die Grün-Weißen durch einen Treffer kurz vor Schluss. Zwar ging die Mannschaft von Sven Gudegast nach den Toren von Mari Stier (22.) und Jana Siedler (32.) mit einer 2:0-Führung in die Pause, dennoch konnten die Delmenhorsterinnen nach der Pause das Spiel durch drei Treffer von Nathalie Heeren (52./ 64., FE/ 82.) drehen. In den Schlussminuten glich Ina-Marie Timmermann zwar noch für Werders 2. Frauen aus (85.), dennoch reichte es am Ende nicht für Punkte, da Nathalie Heeren mit ihrem vierten Tor zum 3:4-Endstand aus Werder-Sicht traf (89.). "Wir hatten in der Abwehr einige Ausfälle zu kompensieren, dennoch waren wir in der ersten Hälfte sehr gut in der Partie. Bis zur Pause hatten wir Chancen, um noch deutlicher zu führen. Nach dem überharten Foul an Jana Siedler und ihrer Verletzung haben wir leider den Faden verloren und dem Gegner zu viele Konter ermöglicht“, sagt Trainer Sven Gudegast und ergänzt: „Wir hoffen, dass Jana schnell wieder fit wird.“ Mit drei Punkten nach drei Spielen steht die Gudegast-Elf nun auf Platz 8 der Regionalliga Nord.

Tore: 1:0 Stier (22.), 2:0 Siedler (32.), 2:1 Heeren (52.), 2:2 Heeren (64., FE), 2:3 Heeren (82.), 3:3 Timmermann (85.), 3:4 Heeren (89.)


+++ Werder U17-Juniorinnen +++

Überraschend spielfrei blieben am Sonntag Werders U17-Juniorinnen. Die Partie gegen den VfL Wolfsburg wurde abgesetzt, da Eva Holtmeyer als zweite Spielerin neben Tuana Keles für die U17-Juniorinnen-Nationalmannschaft nachnominiert wurde. Der neue Spieltermin wird noch bekanntgegeben.


+++ Werder U15-Juniorinnen – ATSV Sebaldsbrück 3:0 (2:0) +++

Einen 3:0-Sieg feierten Werders U15-Juniorinnen am Samstag. Gegen den ATSV Sebaldsbrück bewies die Mannschaft von Trainer Andre Schneider erneut, dass sie zurecht ganz oben mitspielt. Nachdem Lena Garvels (27.) und Emma Calandruccio (32.) die Grün-Weißen mit einem schnellen Doppelschlag vor der Pause in Führung brachten, sorgte Jule Hofmann zu Beginn des zweiten Durchgangs für die Entscheidung (42.). "Die Mädchen haben insgesamt eine gute Leistung gezeigt. Nach anfänglichen Schwierigkeiten sind sie besser ins Spiel gekommen, haben das Match überwiegend dominiert und kaum gegnerische Chancen zugelassen. Sie waren mutig und haben sich auch bei etwas härteren Zweikämpfen nicht unterkriegen lassen.  Allerdings hätte das Ergebnis durchaus höher ausfallen können“, sagt Co-Trainerin Samira Abdel-Wahed. Nach drei Siegen aus drei Spielen stehen die U15-Juniorinnen nur auf Grund des schlechteren Torverhältnisses hinter dem TSV Farge Rekum auf Platz 2 der Tabelle.

Tore: 1:0 Garvels (27.), 2:0 Calandruccio (32.), 3:0 Hofmann (42.)

 

Mehr News zu den Werder-Frauen: