Jubiläumsgast aus dem Ruhrgebiet

Vorbericht zur Partie gegen die SGS Essen

Die SGS Essen ist am 8. Spieltag im Stadion 'Platz 11' zu Gast (Foto: hansepixx).
Frauen
Freitag, 10.11.2017 // 12:36 Uhr

Von David Steinkuhl

Vor zehn Jahren in der Verbandsliga gestartet, nun fester Bestandteil der Allianz Frauen-Bundesliga: Für die Frauen des SV Werder stehen am Sonntag die Feierlichkeiten zum zehnjährigen Jubiläum gegen die SGS Essen an (ab 14 Uhr live im Ticker auf Facebook). Neben dem runden Geburtstag liegt der Fokus im Stadion 'Platz 11' aber hauptsächlich auf dem Sportlichen. Für die Elf von Carmen Roth geht es nämlich um die nächsten drei Punkte. WERDER.DE hat die Informationen rund um die Partie.

Der Gegner - SGS Essen

Der letztjährige Tabellensechste der Allianz Frauen-Bundesliga fährt sicherlich nicht mit allzu schlechten Erinnerungen an die Weser. Alle drei bisherigen Partien gegen die Grün-Weißen konnte die SGS gewinnen und auch die Form ist aufsteigend. Denn nach durchwachsenem Saisonstart mit Heimniederlagen gegen den FC Bayern und die TSG Hoffenheim ist das Team von Cheftrainer Daniel Kraus wieder in der Spur. Zehn Zähler gab es aus den letzten vier Spielen, mit Platz 5 ist man in Essen aktuell durchaus zufrieden. Zu einem Wiedersehen kommt es am Sonntag mit der gebürtigen Bremerin Manjou Wilde. Die 22-jährige Mittelfeldspielerin wechselte im Sommer 2016 vom SV Werder ins Ruhrgebiet und trifft nun erstmals auf ihre alten Weggefährtinnen. 

Gegen den Ex-Klub geht es am Sonntag auch für Werder-Stürmerin Stephanie Goddard. Zwischen 2009 und 2011 lief Goddard für die SGS auf. Pünktlich zum Wiedersehen mit ihrem ehemaligen Verein steht die 29-Jährige nach langer Verletzung erstmals wieder im Kader von Trainerin Carmen Roth.

Für die SVW-Frauen ist das Spiel gegen die SGS Essen nicht nur die Partie zum zehnjährigen Jubiläum der Mädchen- und Frauenfußball-Abteilung, sondern auch das erste Heimspiel nach fast sechs Wochen. Viermal hintereinander musste man in der Allianz Frauen-Bundesliga auf fremden Rasen antreten, zwischendurch noch das DFB-Pokal-Spiel in Limmer. Die Vorfreude auf die Partie ist also groß - in mehrerlei Hinsicht.

Carmen Roth: „Nach den vielen Auswärtsspielen in den letzten Wochen ist es schön endlich wieder in unserem Stadion und mit unseren Fans im Rücken aufzulaufen. Gegen die SGS Essen wird die Mannschaft ihre gesamte Qualität abrufen müssen. Wir wollen auf den Leistungen, die wir vor allem in Potsdam und Wolfsburg gezeigt haben, aufbauen und den nächsten Entwicklungsschritt machen. Ich hoffe, dass uns das am Sonntag, wo zudem das zehnjährige Bestehen der Mädchen- und Frauenfußball-Abteilung gefeiert wird, gelingt.“

Stephanie Goddard: „Die bisherigen Ergebnisse gegen Essen waren nicht so gut. Das wollen wir beim kommenden Heimspiel ändern und Zählbares mitnehmen. Wir werden es der SGS so schwer wie möglich machen. Ich weiß, dass unsere Mannschaft die nötige Qualität besitzt, um Essen zu schlagen. Dennoch ist uns bewusst, dass wir auf eine spielerisch gute Mannschaft treffen. Dennoch wollen wir unbedingt unser erstes Heimspiel nach langer Zeit gewinnen und gehen voller Vorfreude in die Partie.“

Statistiken rund ums Spiel

Tabelle im Vergleich

5. SGS Essen / 7 Spiele / 4 Siege / 1 Unentschieden / 2 Niederlagen / 17:9 Tore / 13 Punkte 

9. SV Werder / 7 Spiele / 1 Sieg / 2 Unentschieden / 4 Niederlagen / 8:18 Tore / 5 Punkte


Top-Torjäger: 

Werder Bremen: Hausicke (2)

SGS Essen: Freutel (3)


Werder-Bilanz gegen die SGS Essen:

3 Spiele / 0 Siege / 0 Unentschieden / 3 Niederlagen 


So lief das letzte Spiel (01.05.2016):

SV Werder - SGS Essen 0:6 (0:1)

Werder Bremen: Martens - Schiechtl, Scholz, Ulbrich, Tóth - Eta (59. Bräuer), Golebiewski (69. Wichmann) - Schröder, Kersten (57. Hassett), Wilde - König

SGS Essen: Weiß - Lehmann (74. Feldkamp), Ostermeier, Klasen (70. Neese) - Brüggemann, Ioannidou, Ando, Doorsoun, Dallmann - Schüller (77. Gidion), Hartmann  

Tore:
0:1 Ando (24.), 0:2 Hartmann (53.), 0:3 Ando (56.), 0:4 Schüller (67.), 0:5 Schüller (71.), 0:6 Lehmann (73.)

Gelbe Karten: Lehmann, Dallmann

Schiedsrichterin: Ines Appelmann (Alzey)

Stadion 'Platz 11': 512 Zuschauer


Das Spiel der Werder-Frauen kann wie gewohnt auf dem offiziellen Facebook-Kanal im Live-Ticker verfolgt werden.