Platz 4 für Werders U 17 in Brake

Sarah Guzmann wurde als beste Torschützin des Turniers ausgezeichnet.
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

In der Vorrunde blieb das Team von Trainer Alexander Kluge ungeschlagen. Zum Auftakt gab es einen knappen 2:1-Erfolg über den Herforder SV, anschließend wurde das zweite Team der U 15-Auswahl des BFV, das fast ausschließlich ebenfalls aus Werder-Spielerinnen bestand, mit 1:0 geschlagen und auch gegen Arminia Bielefeld (3:0) und den SV Brake (4:1) sprangen Siege heraus.

Werders U 17-Talente haben am vergangenen Wochenende einen guten Auftritt unter dem Hallendach hingelegt. Die Grün-Weißen kehrten mit einem vierten Platz vom hochkarätig besetzten SEAT-Wintercup des SV Brake nach Bremen zurück.

Als Gruppenerster zogen die Bremerinnen somit in die Zwischenrunde ein, in der es nicht ganz so erfolgreich wie in der Vorrunde lief. Gegen den SV Meppen (2:0) und auch den Titelverteidiger VfL Wolfsburg (3:0) gewann Werder zwar, doch durch eine 1:3-Niederlage gegen den VfL Bochum erreichten die Hanseatinnen nur das „kleine" Finale um Platz 3.

Gegner im Spiel um Platz 3 war das erste Team der Bremer U15-Landesauswahl, das ebenfalls fast ausschließlich aus Werder-Spielerinnen bestand. Und es war mit Selina Peters eine U15-Spielerin von Werder, die etwa vier Minuten vor Ende der zehnminütigen Spielzeit die BFV-Auswahl per Neunmeter in Führung brachte. Nur zwanzig Sekunden danach traf Alicia Kersten zum 0:2 für die Auswahl. Werders U 17 konnte sich von dem Rückstand nicht mehr erholen und belegte somit den 4. Platz bei diesem Turnier und wiederholte damit die Platzierung aus dem Vorjahr.

Einen Titel nahm Werder dennoch mit nach Bremen: Sarah Guzmann wurde als beste Torschützin des Turniers ausgezeichnet.

Folgende Werder-Spielerinnen waren im Einsatz: Melanie Wimmer, Janine Müller, Michelle Ulbrich, Laura Döbrich, Karla Kedenburg, Kira Bohn, Malin Knodel, Julia Hechtenberg, Sarah Guzmann, Amma Love Konama

Folgende Werder-Spielerinnen waren für die BFV-Auswahlen im Einsatz: Bianca Becker, Michelle Entelmann, Giovanna Hoffmann, Selina Peters, Aemilia Klingelhöfer, Nina Lührßen, Nina Schnäckel, Julia Suderburg. Dazu: Pina Frädert und Celina Ludes (Zweitspielrecht bei Werder)

Dietmar Haß