Staffelsieg und Pokal-Halbfinale! Die 3. F-Jugend räumt ab:

Zwei überzeugene Auftritte der Grün-Weißen
Fußball
Samstag, 16.06.2012 // 08:50 Uhr

Im Pokal-Viertelfinale gegen die Mannschaft von TuS Komet-Arsten gingen wieder engagierte Kicker von Werder Bremens 3. F-Jugend zu Werke. Tolle Kombinationen und es hieß nach kurzer Zeit 1 : 0 durch Pierre Laakmann. Weitere Treffer ließen gegen ein schwächeres Team von Komet-Arsten nicht lange auf sich warten. 2 : 0 durch David Amoah und Tor 3 und 4 folgten von Njingu Alemazung. Auch ein gut aufspielender Bouzianne Raho reihte sich mit ein und durfte sich über den Treffer zum 5 : 0 freuen.

Auch in der zweiten Hälfte hatte Komet-Arsten nichts gegen eine starke Mannschaft von Werder hinzuzusetzen und es folgten Treffer 6 durch Johann Lösche und das 7 : 0 durch Mohammed Sili. Für die Tore 8 und 9 war dann Philemon Owusu zuständig, der ebenso wie Pierre Laakmann in der Abwehr nichts anbrennen ließ und trotzdem das 10 : 0 markierte. Für Tor 11 und 12 brachte sich wieder Bouzianne Raho in Szene, wie auch David Amoah mit dem 13 : 0. Last but not least noch ein Eigentor und der Endstand von 14 : 0 war hergestellt. Im Halbfinale wartet nun die 4. F-Jugend von Werder Bremen.

Das vorletzte Punktspiel sollte die vorzeitige Meisterschaft in Staffel 3 bringen, doch wieder war aller Anfang schwer. Das Team vom TS Woltmershausen sah zu Beginn nach einem ebenbürtigen Gegner aus. In der Mitte der Pusdorfer ein schneller Angreifer, namens Malepa, sollte auf keinen Fall aus den Augen verloren gehen und der sehr souveräne Philemon Owusu entschärfte jegliche Angriffe der Woltmershauser.

Doch die Grün-Weißen wurden stärker und gingen nach einer direkt verwandelten Ecke von der linken Seite durch Fynn-Matti Wellnitz mit 1 : 0 in Führung. Wieder eine Ecke und dieses Mal von rechts und der immer agile Nick Markowski mit einem Flugkopfball zum 2 : 0. Der Anfang war gemacht, doch die Woltmershauser wollten sich noch nicht geschlagen geben und die Abwehr der Werderaner mussten noch hellwach sein. Ein Schuß von Johann Lösche aus dem gegnerischen linken Mittelfeld und es hieß 3 : 0.

Nach der Halbzeit reihte sich der eingewechselte Mohammed Sili mit einem schönen Schuß von der rechten Seite in die Torschützenliste zum 4 : 0 ein. Tor 5 und 6 ging dann auf das Konto von Pierre Laakmann. Die Kicker aus Pusdorf kamen zwar mit dem sehr schnellen Angreifer Malepa noch zum Anschlußtor, doch Fynn-Matti Wellnitz kickte den 7 : 1 Endstand.

Herzlichen Glückwunsch zur Staffelmeisterschaft! 

von Claus & Karsten Wiechmann, Marc Stubbemann