Duell mit dem Nachbarn

Der Vorbericht zum Spiel gegen den VfB Oldenburg
Simon Straudi und Co. wollen gegen den VfB Oldenburg wieder punkten (Foto: WERDER.DE).
U23
Freitag, 31.08.2018 / 17:25 Uhr

von Felicitas Hartmann

Nach dem 1:1-Unentschieden gegen den SC Weiche Flensburg 08 (zum Spielbericht) am vergangenen Spieltag möchte Werders U 23 zum Abschluss der Englischen Woche am Sonntag, 02.09.2018, um 15 Uhr beim VfB Oldenburg (ab dem Anpfiff im Twitter-Ticker) die nächsten drei Punkte holen. Die Niedersachsen, die aktuell auf Tabellenplatz 11 stehen, konnten in der aktuellen Saison erst einen Sieg einfahren. Zudem kommt es zu einem Wiedersehen mit einem alten Bekannten. WERDER.DE liefert alle Infos zum Spiel:

Der Gegner: Sieben Punkte erspielte der letztjährige Tabellendreizehnte in dieser Saison, in den bisherigen sechs Saisonspielen gab es alleine vier Unentschieden. Gewonnen hat das Team nur gegen die U 23 des FC St. Pauli am 4. Spieltag. Am vergangenen Wochenende kam die Mannschaft beim BSV S-W Rehden nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus. Maik Lukowicz brachte die Oldenburger zwar in der 73. Minute in Führung, allerdings musste das Team von Trainer Stephan Ehlers in der 89. Minute den späten Ausgleich hinnehmen. 

Wollen ihre Torchancen besser nutzen: Jonah Osbutey und Joshua Sargent (Foto: nordphoto).

Trainer Sven Hübscher zum Gegner: "Die Partie gegen Oldenburg wird nochmal eine schwierige Aufgabe, gerade am Ende der Englischen Wochen. Duelle mit dem VfB sind immer interessant, da durch die räumliche Nähe natürlich eine gewisse Rivalität besteht. Daher müssen sich die Jungs auf ein intensives Match einstellen, dass wir aber  mit großer Vorfreude angehen."

Die letzten Duelle: Die erste Begegnung der beiden Teams fand bereits in der Saison 1983/84 in der Oberliga Nord statt und endete mit einem 3:2-Sieg der Bremer. Seitdem kamen 31 weitere Duelle der beiden Teams hinzu, zuletzt in der Saison 2014/15. Im Hinspiel ging Werders U 23 souverän mit 4:0 (2:0) als Sieger vom Platz. Bereits vor der Pause traf Levent Aycicek doppelt (22.,34.), im zweiten Durchgang konnten Oliver Hüsing (48.) und Janek Sternberg (90.+1) nachlegen. Im Kampf um den Aufstieg mussten die Grün-Weißen allerdings im Rückspiel am 29. Spieltag die Punkte in Oldenburg lassen. Mit 1:0 (0:0) gewannen die Niedersachsen durch ein Tor von Jonas Erwig-Drüppel in der 65. Minute.

Wiedersehen mit dem Top-Torschützen: Ein echter Bremer Jung ist Maik Lukowicz. 1995 in Bremen geboren, durchlief der 23-jährige Stürmer die komplette Werder-Jugend, spielte für Werders U 17 und U 19 und war mit seinen 13 Treffern in der Aufstiegssaison 2014/2015 maßgeblich am Gang in die 3. Liga beteiligt. Nachdem er in der anschließenden Saison an Hansa Rostock ausgeliehen war, wechselte er im Sommer 2016 zur 2. Mannschaft von Eintracht Braunschweig, bevor es für ihn in der aktuellen Saison zum VfB Oldenburg ging. Seinen bisher einzigen Treffer konnte er am vergangenen Spieltag gegen den BSV S-W Rehden feiern.

Immer informiert: Nicht live dabei? Kein Problem. Alle Informationen vom Spiel gibt es auf dem offiziellen Twitter-Kanal des WERDER Leistungszenturms. Zudem gibt es kurz nach Schlusspfiff den Spielbericht auf WERDER.DE.