Fischer übernahm Siegerehrung im Schulzentrum West

Klaus-Dieter Fscher überreichte dem Schulzentrum "Pestalozzis Straße" den Siegerpokal.
WERDER BEWEGT
Freitag, 12.12.2008 // 15:54 Uhr

Eine Woche vor den Weihnachtsferien machte sich Klaus-Dieter Fischer, Präsident des SV "Werder" von 1899 e.V. und Geschäftsführer der Werder Bremen GmbH & Co KG aA...

Eine Woche vor den Weihnachtsferien machte sich Klaus-Dieter Fischer, Präsident des SV "Werder" von 1899 e.V. und Geschäftsführer der Werder Bremen GmbH & Co KG aA, auf den Weg zur Gesamtschule West in Bremen und nahm - zwar nicht als Weihnachtsmann verkleidet aber mit zahlreichen Geschenken im Gepäck – die Siegerehrung beim 17. Hallenfußballturnier "Gegen Rassismus und Gewalt, für Toleranz und Menschlichkeit" vor.

 

Sieger des spannenden Wettkampfes wurde nach einem spektakulären Neun-Meter-Schießen das Schulzentrum "Pestalozzi Straße", die sich im Endspiel gegen die Vorjahressieger des Schulzentrums "Lange Reihe" durchsetzten. Neben dem von Werder Bremen gestifteten Wanderpokal durfte sich das Siegerteam sowie alle weiteren Mannschaften über Eintrittskarten für Werders Bundesliga-Auftakt im neuen Jahr gegen Arminia Bielefeld freuen, die ihnen von Klaus-Dieter Fischer überreicht wurden. Der Fairnesspreis ging, wie bereits im vergangenen Jahr, an das Schulzentrum Findorff, ebenfalls eine Partnerschule im Werder-Projekt "100 Schulen – 100 Vereine".

 

Unterstützt wurden die Mannschaften tatkräftig von ihren mitgereisten Fans, deren Eintrittsgelder auch in diesem Jahr wieder der Partnerschule der Gesamtschule West in Tansania und der Sportmeile Gröpelingen gespendet werden.