Stadionschule im April gut besucht

Die Schülerinnen und Schüler der Oberschule am Leibnizplatz freuten sich über den Besuch von Julian von Haacke (Foto: Gesa Mann).
WERDER BEWEGT
Donnerstag, 02.06.2016 // 15:05 Uhr

von Saskia Puls

Über zahlreichen Besuch im April konnte sich die „JuMixx-Stadionschule“ des Fan-Projekts und des SV Werder Bremen freuen. Sowohl die „Oberschule am Leibnizplatz“ als auch die Werkschule „Alwin-Lonke-Straße“ verbrachten zwei Tage rund ums Weser-Stadion und wagten einen Blick hinter die Kulissen.

Stellten zahlreiche Fragen an den Jungprofi Enis Bytyqi: Die Gruppe der Werkschule der Alwin-Lonke-Straße (Foto: Gesa Mann).

Während die Jugendlichen der Oberschule am 20. und 21. April die Stadionschule besuchten, verbrachte die Gruppe der Werksschule den 27. und 28. April in der Heimspielstätte der Grün-Weißen. Zu Beginn der Aktionstage war jeweils eine Stadionführung angesetzt, die den Jugendlichen zur Orientierung diente. Ein Programmpunkt beider Schulen war ein Workshop des „Bielefelder Vereins für Demokratisches Handeln e.V.“. Die Workshops behandelten die Thematik „Vorurteile und Diskriminierungsformen“  und zeigten den Schülerinnen und Schülern auf mit welchen Hürden geflüchtete Menschen in Deutschland zu kämpfen haben.

Ein weiterer gemeinsamer Programmpunkt stellte eine Präsentation über die unterschiedlichen Arbeitgeber im Weser-Stadion dar. Die Unternehmen stellten sich persönlich den Jugendlichen vor und gaben hilfreiche Tipps für spätere Bewerbungen.
Das Highlight beider Gruppen war ein Interview mit einem Werder-Jungprofi. Während die Gruppe der Alwin-Lonke-Straße Mittelstürmer Enis Bytyqi  zu seinem sportlichen Werdegang befragten, interviewten die Jugendlichen der Oberschule Julian von Haacke. Die Schülerinnen und Schüler nutzten die einmalige Chance und stellten zahlreiche Fragen.
Doch auch der Sport sollte innerhalb der Aktionstage für beide Gruppen nicht zu kurz kommen. Die Jugendlichen der „Alwin-Lonke-Straße“  absolvierten Ausschnitte eines Sporteignungstests der Polizei Bremen, während die Schülerinnen und Schüler der Oberschule unter der Leitung von WERDER BEWEGT – Mitarbeiter Michael Arends an einer Blindenfußballeinheit teilnahmen.

Die „JuMixx-Stadionschule“ ist Teil des Kooperationsprojekts „Lernzentrum OstKurven­Saal“ des Fan-Projekts und des SV Werder Bremen. Initiator von "Lernort Stadion" ist die „Ro­bert Bosch Stiftung“, die das Projekt seit 2010 gemeinsam mit der „Bundesliga-Stiftung“ för­dert. Die „Aktion Mensch“ unterstützt seit 2014 das Vorhaben unter dem neuen Thema „Inklusion“ inhaltlich und finanziell.