60plus erkundet Hastedt

Herbert Koch (li.) gab sein Wissen über den Bremer Stadtteil Hastedt an die 60plusler weiter.
WERDER BEWEGT
Freitag, 13.09.2013 // 15:24 Uhr

Am Mittwochnachmittag fand für Werders 660plusler eine eine Führung durch den Bremer Stadtteil Hastedt statt, durchgeführt von 60plus-Mitglied Herbert Koch ...

Am Mittwochnachmittag fand für Werders 60plusler eine eine Führung durch den Bremer Stadtteil Hastedt statt, durchgeführt von 60plus-Mitglied Herbert Koch.

Beginn und Treffpunkt der Geschichtsreise war die Alt-Hastedter Kirche. Herr Koch erzählte über die damalige Zerstörung des Bremer Stadtteils sowie über Besonderheiten der damaligen Zeit. 17 jung gebliebene Werderaner und Werderanerinnen verfolgten gespannt seinen Erzählungen.

Zunächst wurde ein interessanter Fußmarsch durch den Stadtteil durchgeführt. Der Rundgang begann an der Alt-Hasteder Kirche und führte die Gruppe weiter über "Klein Mexiko" bis zu Bunkern, die heute in dem wieder aufgebauten Stadtteil wiederzufinden sind. Herr Koch als "eingesessener Hastedter" erzählte interessante Geschichten aus seiner Kindheit und über die Besetzung der Amerikaner und Kanadier des Stadtteils während des 2. Weltkrieges.

Die Veranstaltung endete mit einem Rundgang über einen jüdischen Friedhof, bei dem alle männlichen Begleiter eine Kopfbedeckung tragen mussten.

Ein großer Dank geht im Namen aller Teilnehmer an Herrn Koch und Herrn Adamitz für die interessante Präsentation und Führung.

Patrik Ripken