Integrative "Young Coach"-Ausbildung gestartet

Auch das Wetter spielte mit: Die Beteiligten der "Young Coach"-Ausbildung in Leverkusen.
WERDER BEWEGT
Dienstag, 30.04.2013 // 10:34 Uhr

Als Mitglied der "The Football Club Social Alliance" beteiligte sich der SV Werder Bremen vergangene Woche an der Neuauflage der integrativen "Young Coach"-Ausbildung ...

Als Mitglied der "The Football Club Social Alliance" beteiligte sich der SV Werder Bremen vergangene Woche an der Neuauflage der integrativen "Young Coach"-Ausbildung. Gemeinsam mit ihren zukünftigen Young Coaches Jenny Brendecke, Michael Denkewitz, Rojaht Celik und Jannik Wemken reisten die Werder-Trainer Tim Juraschek und Michael Arends zum ersten von zwei Ausbildungsworkshops nach Leverkusen.

Insgesamt zwölf Teilnehmer hatten sich über die beteiligten Clubs - neben dem SV Werder Bremen auch Bayer 04 Leverkusen und der FC Basel 1893 - für das Ausbildungsprogramm angemeldet. Ein Instruktorenteam bestehend aus Sonderpädagogen, Mitarbeitern der Sozialabteilungen der Clubs und Fußballtrainern leitete die Ausbildung. Tim Juraschek, Abteilungsleiter CSR-Management beim SV Werder Bremen, schätzt dieses Teamwork sehr. "Es ist schön zu sehen, wie die Zusammenarbeit zwischen Trainern verschiedener Profivereine und den Young Coaches funktioniert und harmoniert. Auch wenn man sonst in Konkurrenz steht, lernt man bei diesem Projekt miteinander und voneinander."

Im ersten Teil der dreiteiligen Ausbildung zum Young Coach im Behindertenfußball lernten die Teilnehmer nicht nur ein Kindertraining zu gestalten, sondern auch gleich zu zweit als "Young Coach Tandem" eine Trainingseinheit zu leiten. Je ein Jugendlicher mit einer Behinderung und ein erwachsener Teilnehmer ohne Behinderung führten zusammen eine Kindergruppe der Bayer 04 Handicap-Mannschaft bei ihrem Freitagtraining an und absolvierten mit ihnen Aufwärmspiele und technische Übungen.

Das Bremer "Young Coach Tandem" Michael und Jannik freute sich über ihren gemeinsamen Einsatz. "Ich konnte viele neue Impulse für die Praxis mitnehmen und habe durch die Arbeit mit Jannik dazugelernt" meinte Michael und Jannik entgegnete: "Es war richtig cool mit Micha. Er hat mir viel beigebracht. Wenn ich nicht mehr weiter wusste, als wir mit den Kleinen trainiert haben, hat er mir geholfen."

Michael Arends, Mitarbeiter in Werders CSR-Management, beeindruckt die Entwicklung der Young Coaches. "Das Zusammenspiel der Tandems ist sehr interessant zu beobachten und steigert sich von Tag zu Tag. Das ist klasse."

Das abwechslungsreiche Programm mit viel Raum für Spiele und Fragen schweißte die lerneifrigen Teilnehmer und Ausbilder in kurzer Zeit zusammen. Jenny, Ausbildungsteilnehmerin und Sonderpädagogin, fand die Programminhalte genauso wie die Atmosphäre ausgezeichnet. "Ich habe selten erlebt, dass sich eine Gruppe so schnell findet und ich habe unheimlich viel gelacht. Vielen Dank! Ein großes Kompliment ans Team!"

Neben dem Workshop besichtigte die Gruppe auch gemeinsam die BayArena und besuchte am Samstag das Bundesligaspiel der Werkself gegen die Grün-Weißen.

Das 2. Ausbildungsmodul findet in vier Wochen in Bremen statt. Beim einwöchigen Special Youth Camp der "Alliance" in Basel (28.07.-02.08.13), dem jährlichen Fußball- und Sommerlager für Jugendliche mit geistiger und/oder körperlicher Behinderung, werden die Teilnehmer eigene Trainingseinheiten leiten und damit ihre Ausbildung als Young Coaches im Behindertenfußball beenden.