WERDER BEWEGT unterstützt UNO-Projekt mit Partnerschule

Tim Juraschek (hinten, 2. v.re.) überreichte dem SZ Utbremen über 1.000 Werder-Trikots.
WERDER BEWEGT
Donnerstag, 30.05.2013 // 12:10 Uhr

Am Montag überreichte CSR-Abteilungsleiter Tim Juraschek der Partnerschule Schulzentrum Utbremen 1047 Trikots. Das Europäische Schulzentrum Utbremen unterstützt damit die Vereinten Nationen ...

Am Montag überreichte CSR-Abteilungsleiter Tim Juraschek der Partnerschule Schulzentrum Utbremen 1.047 Trikots. Das Europäische Schulzentrum Utbremen unterstützt damit die Vereinten Nationen in seinem Fußballprojekt "Fußball gegen Kokain, Fußball für die Zukunft" in Peru.

Die Vereinten Nationen suchten für ihr Fußballprojekt in Peru Unterstützung. Mit dem Projekt möchten sie den in Peru lebenden Jugendlichen Zukunftsalternativen bieten. Schüler des Schulzentrums Utbremen wollen die traurige Normalität der Jugendlichen, die mit Drogenkonsum und Kriminalität einhergeht, nicht akzeptieren und boten ihr Mitwirken an. "Wenn dieses Projekt dabei hilft, jungen Menschen in Peru eine Perspektive zu bieten, unterstützen wir dieses sehr gerne", äußerte sich Schulleiter Seeck.

Die Unterstützung der Fußballschule in Peru erfolgt durch mehrere Institutionen. Für die Trikotspende und für das Angebot, peruanische Fußballtrainer in Bremen fortzubilden, hat sich Werder direkt angeboten. "Mit unserem Projekt '100% Werder WorldWide' engagieren wir uns bereits in vielen Ländern. Deshalb bieten wir auch bei diesem Projekt mit Trikotspenden und Trainerfortbildungen gerne unsere Unterstützung an", sagt CSR-Abteilungsleiter Tim Juraschek. So haben peruanische Trainer die Möglichkeit bei Werder zu hospitieren.

Die Spedition Hellmann Logistik übernimmt die Verschiffung der Trikots nach Peru. "Jeder sollte die Chance auf eine sichere Zukunft haben, egal in welchen Teilen der Welt. Wenn man auf diesem Weg den Jugendlichen helfen kann, von Drogen oder Gewalt wegzukommen, helfen wir natürlich dabei", erklärt Hellmann-Vertreterin Witte. Die Koordination vor Ort sowie die finanzielle Unterstützung erfolgt durch die UNO selbst. Das Europäische Schulzentrum Utbremen übernimmt die Organisation und Logistik sowie das Dolmetschen bei der geplanten Trainer-Fortbildung in Bremen.


Beeke Staack