Lernzentrum Ostkurvensaal "Land der Ideen"-Preisträger

Die Mitarbeiter der Lernzentren nach der Preisübergabe im Berliner Olympia-Stadion.
WERDER BEWEGT
Donnerstag, 27.09.2012 // 13:19 Uhr

Auf Einladung der Robert Bosch Stiftung trafen sich vom 17. - 19. September 2012 Vertreter der zwölf deutschen Lernzentren zu einer Weiterqualifizierung zum Thema "Lernort Stadion - Politische Bildung an Lernzentren in Fußballstadien" in Berlin. Aus Bremen nahmen Gesa Mann und Manfred Rutkowski vom Lernzentrum Ostkurvensaal des Fan-Projekts Bremen sowie Anne-Kathrin Laufmann, Direktorin CSR-Management / Fan- und Mitgliederbetreuung des SV Werder Bremen, an dieser Veranstaltung teil.

Höhepunkt dieser dreitägigen Veranstaltung war die Preisverleihung im Wettbewerb "365 Orte im Land der Ideen", im Rahmen derer die Lernzentren für ihre politische Bildungsarbeit in Fußballstadien geehrt wurden. Der im Jahre 2006 von der Bundesregierung und der Deutschen Bank ins Leben gerufene Preis zeichnet Ideen und Projekte aus, die nachhaltig zu einem positiven Bild Deutschlands und somit zur Zukunftsfähigkeit des Landes beitragen.

Stellvertretend für alle Lernzentren nahm die Geschäftsführerin der Robert Bosch Stiftung, Dr. Ingrid Hamm, den Preis von der Repräsentantin der Initiative "Deutschland - Land der Ideen", Juliane von Trotha, in Empfang. "Die Begeisterung für den Fußball und seine Stars bietet die Chance, politikverdrossene junge Menschen zu erreichen und für gesellschaftliche Diskussionen zu gewinnen. Die Auszeichnung als 'Ausgewählter Ort 2012' freut uns daher sehr und hilft, zusätzliche Aufmerksamkeit auf unsere Lernzentren zu lenken", so Dr. Ingrid Hamm.

Kurt Gaugler, Geschäftsführender Vorstand der Bundesliga-Stiftung, äußerte sich ebenfalls erfreut zu der prämierten Anerkennung der Bildungsarbeit des Projekts: "Mit den Lernzentren schaffen wir es, über den Fußball Kinder und Jugendliche für Bildungsthemen zu begeistern, die auf dem klassischen Weg nicht mehr erreicht werden. Die Bundesliga begeistert Woche für Woche Millionen Menschen und nimmt die daraus folgende gesellschaftliche Verantwortung ernst. Das Projekt 'Lernort Stadion' ist für uns ein wichtiger Baustein. Umso mehr freuen wir uns über die Auszeichnung."

Im Lernzentrum Ostkurvensaal wird seit Oktober 2009 die besondere Örtlichkeit des Bremer Weser-Stadions genutzt, um Jugendliche und junge Erwachsene an Projekte der politischen Bildung und des sozialen Lernens heranzuführen, die von traditionellen Angeboten nicht, oder nur unzureichend erreicht werden. Das Projekt findet in Kooperation mit dem Fan-Projekt Bremen e.V. und dem SV Werder Bremen statt, wird finanziert von der Robert Bosch Stiftung und gefördert von der Bundesliga-Stiftung. Daher nahm, stellvertretend für den Verein, Anne-Kathrin Laufmann, Direktorin CSR-Management / Fan- und Mitgliederbetreuung, an der Preisverleihung teil.