Das Ziel: Sieg zum Jahresabschluss

Der Vorbericht zum Spiel gegen den Lüneburger SK Hansa

Isiah Young und Werders U23 wollen mit einem Sieg in die Winterpause starten (Foto: hansepixx).
U23
Freitag, 07.12.2018 // 10:14 Uhr

von Felicitas Hartmann

Im letzten Spiel des Jahres begrüßt Werders U23 am Samstag, 08.12.2018, um 14 Uhr den Lüneburger SK Hansa (ab dem Anpfiff im Twitter-Ticker). Während der Tabellenvierzehnte mit zwei Niederlagen in Folge an die Weser reist, holten die Grün-Weißen sieben Punkte aus den letzten drei Spielen. Mit einem Sieg zum Jahresabschluss könnte das Team von Sven Hübscher nicht nur den dritten Tabellenplatz sichern, sogar der Sprung auf Platz 2 wäre möglich. WERDER.DE liefert alle Infos zum Spiel:

Der Gegner: Zwar konnte der Lüneburger SK Hansa neun Punkte aus den letzten fünf Spielen sammeln, in den vergangenen beiden Partien musste die Mannschaft von Rainer Zobel allerdings jeweils eine Niederlage einstecken. Obwohl die Niedersachsen nach dem Rückstand gegen den 1. FC Germania Egestorf-Langreder (16.) durch Kevin Krottke ausgleichen konnten (26.), gingen sie trotzdem ohne Punkte vom Platz. Ngongang Stephane traf kurz vor Schluss noch zum 2:1 für die Germania (89.). Auch am vergangenen Spieltag mussten sich die Lüneburger ebenfalls mit 1:2 geschlagen geben. Gegner dieses Mal war der BSV SW Rehden. Nach dem 0:2-Pausenrückstand (25., 32.) verkürzte der LSK zwar durch Michael Kwabena Ambrosius (68.), am Ende reichte es aber auch hier nicht für einen Punkt.

Traf im Hinspiel zum 1:0-Siegtreffer: Fridolin Wagner (Foto: hansepixx).

Trainer Sven Hübscher zum Gegner: „Es wird am Wochenende ein ähnliches Spiel wie gegen Havelse. Lüneburg wird mit Sicherheit sehr tief stehen und versuchen das Feld so klein wie möglich zu machen. Wir müssen es wieder schaffen gegen diese Spielweise Lösungen zu kreieren, um einen erfolgreichen Jahresabschluss feiern zu können.“

Das letzte Duell: Das Hinspiel im August endete zu Gunsten der Grün-Weißen (zum Spielbericht). Nach einer torlosen ersten Halbzeit, in der sich beide Mannschaften nur wenige Chancen herausspielen konnten, war auch im zweiten Durchgang Geduld gefordert. Die Hübscher-Elf blieb aber beharrlich und belohnte sich am Ende durch ein Tor von Fridolin Wagner (79.). Debütant Florian Dietz hatte im Anschluss sogar noch die Chance auf das 2:0, konnte diese aber nicht verwerten, weshalb es beim 1:0 bleib.

Abwarten: Auf wen Trainer Sven Hübscher am Samstag bauen kann, ist noch offen. Aufgrund der Personalsituation der Elf von Cheftrainer Florian Kohfeldt, die am Freitagabend Fortuna Düsseldorf im Weser-Stadion zu Gast hat, sind auch Spieler aus Werders U23 Optionen für den 18-köpfigen Bundesliga-Kader.

Über Lüneburg in die Nationalmannschaft: Im Sommer wechselte Mohamed El-Ahmar von Viktoria Berlin zum Lüneburger SK Hansa. Seitdem stand der gebürtige Berliner in 12 Partien auf dem Feld. Ein ganz besonderes Spiel für den 21-Jährigen fand allerdings am 13.10.2018 außerhalb der deutschen Landesgrenzen statt. Im Rahmen eines Vorbereitungslehrgangs mit der palästinensischen U23-Nationalmannschaft reiste Lüneburgs Nummer 38 nach Katar und trug dort erstmals in seiner Karriere das Nationaltrikot.

Immer informiert: Nicht live dabei? Kein Problem. Alle Informationen vom Spiel gibt es auf dem offiziellen Twitter-Kanal des WERDER Leistungszenturms. Zudem gibt es kurz nach Schlusspfiff den Spielbericht auf WERDER.DE.