Thorsten Bolder kehrt vollständig in das Leistungszentrum zurück

Thorsten Bolder wird sich zukünftig wieder ausschließlich auf seine Aufgabe als Koordinator U 8 bis U 14 im WERDER Leistungszentrum konzentrieren (Foto: nordphoto)
U23
Donnerstag, 19.11.2015 // 18:29 Uhr

Der SV Werder Bremen nutzte das spielfreie Wochenende, um erste Weichen für die zukünftige Ausrichtung der U 23 zu stellen. Demnach wird Thorsten Bolder aus dem Trainerteam der U 23 ausscheiden und wieder vollständig als Koordinator des Grundlagen- und Aufbaubereiches in das WERDER Leistungszentrum zurückkehren...

Der SV Werder Bremen nutzte das spielfreie Wochenende, um erste Weichen für die zukünftige Ausrichtung der U 23 zu stellen. Demnach wird Thorsten Bolder aus dem Trainerteam der U 23 ausscheiden und wieder vollständig als Koordinator des Grundlagen- und Aufbaubereiches in das WERDER Leistungszentrum zurückkehren.

„Im Sommer hatten wir bereits besprochen, dass Thorsten Bolder die Position des Co-Trainers bei der U 23 nur für einen bestimmten Zeitraum einnehmen wird, um das junge Trainerteam und die Mannschaft als erfahrener Fußball-Lehrer in den ersten Monaten in der 3. Liga zu unterstützen", erklärt Tim Steidten, sportlicher Leiter der U 23.

Die Länderspielpause habe man genutzt, um nun ein erstes Fazit zu ziehen: „Gerade die letzten Wochen haben gezeigt, dass das Trainerteam und die Mannschaft in der 3.Liga endgültig angekommen sind. Dazu hat sich Cheftrainer Alexander Nouri auf seine Doppelbelastung durch die Ausbildung zum Fußball-Lehrer eingestellt und wird diese in absehbarer Zeit abgeschlossen haben. Wir sind daher gemeinsam zu dem Entschluss gekommen, dass es der richtige Zeitpunkt für Thorsten ist, wieder in das WERDER Leistungszentrum zurückzukehren", so Tim Steidten.

Mit Beginn der Saison hat Thorsten Bolder die Aufgaben als Koordinator des Grundlagen- und Aufbaubereiches sowie als Co-Trainer der U 23 in Doppelfunktion erfüllt. Ab sofort wird er sich somit wieder vollständig auf seiner Arbeit im WERDER Leistungszentrum konzentrieren. „Ich freue mich, dass ich mit meiner Erfahrung die Mannschaft und das Trainerteam begleiten und unterstützen durfte. Wir sind in der 3. Liga auf einem guten Weg, daher sehe ich meine Aufgabe hier als abgeschlossen an und wünsche dem Team noch viel Erfolg für die Zukunft", erklärt Thorsten Bolder.