Werder holt Punkt gegen Hannover II

Dennis Wegner holte mit Werders U 23 am Dienstagabend einen Punkt gegen Hannover II.
U23
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Das Team von Coach Thomas Wolter erwischte einen denkbar schlechten Start im Stadion „Platz 11". Mitten in die Bremer Angriffsbemühungen setzte 96 früh einen Konter. Ein langer Ball erreichte Lars Fuchs, der völlig frei vor Keeper Kevin Otremba auftauchte und den Ball über Werders Schlussmann in die Maschen lupfte (3.).

Werders U 23 kam am Dienstagabend in der Regionalliga erneut nicht über ein Unentschieden hinaus. Von der zweiten Mannschaft von Hannover 96 trennten sich die Grün-Weißen mit einem 1:1 (0:1).

In der Folgezeit bemühte sich Werder, ließ jedoch vor allem in der Offensive den nötigen Biss vermissen. Lediglich Martin Kobylanski spielte sich einmal sehenswert durch den 96er Strafraum und zog aus 16 Metern ab, sein Schuss wurde aber an das Außennetz abgefälscht (16.). Auf der Gegenseite hatte Deniz Aycicek, der ältere Bruder von Werder-Talent Levent Aycicek die Chance, die Führung auszubauen, legte den Ball aber am Tor vorbei (22.).

In der Halbzeitpause fand Werder-Coach Thomas Wolter wohl die richtigen Worte für den bislang eher harmlosen Auftritt seiner Mannschaft, denn in den zweiten 45 Minuten war Bremen deutlich präsenter und entwickelte mehr Zug zum Tor. Florian Hartherz versuchte es mit einem Schuss aus 22 Metern. Der Ball sprang unglücklich vor Torwart Samuel Radlinger auf, klatschte diesem an den Kopf und von dort wieder zurück in das Feld, Glück für 96 (62.). Wenig später zog Onel Hernandez von der Strafraumgrenze ab, aber auch sein Schuss ging knapp am Tor vorbei (68.).
Aber auch Hannover tauchte immer wieder gefährlich vor dem Werder-Tor auf. Eine Kopfballverlängerung von dem ehemaligen Bremer Jannik Löhden war jedoch sichere Beute für Torwart Kevin Otremba (69.) und auch Willi Evseev konnte den Ball nicht im Tor unterbringen, nachdem er von Otremba entscheidend behindert wurde (74.).

Schließlich war es der eingewechselte Max Wegner, der die Bremer zurück in das Spiel brachte: Nachdem der Ball von links scharf vor das Tor gebracht wurde, stand Wegner genau richtig und traf zum 1:1 (79.). Bei Bremen war das Selbstbewusstsein zurückgekehrt, zumindest bei Martin Kobylanski. Der Angreifer sah, dass Towart Radlinger zu weit vor seinem Tor stand und zog aus rund 50 Metern ab, der Ball landete aber ganz knapp neben dem linken Pfosten (82.). Die letzte Chance der Partie gehörte 96: Stefan Smiljanic schoss aus 17 Metern jedoch am Tor vorbei (87.), so dass es beim leistungsgerechten 1:1 blieb.

„Mit der ersten Hälfte war ich gar nicht zufrieden. Da waren wir nicht präsent genug, da hat uns die nötige Leidenschaft gefehlt. Das haben wir in der zweiten Halbzeit deutlich besser gemacht", so das Fazit von Werder-Coach Thomas Wolter, dessen Team bereits am Freitag, 05.04.2013 erneut im Einsatz ist. Um 18 Uhr müssen die Grün-Weißen beim Tabellennachbarn Goslarer SC antreten.

Norman Ibenthal

Werder Bremen: Otremba - Obst (82. Busch), Hüsing, Kroos, Hartherz - A. Stevanovic, Wurtz, Hernandez, Ö. Yildirim (71. M. Wegner), D. Wegner (71. Hahn) - Kobylanski

Hannover 96 II: Radlinger - Löhden, Bauer, Fuchs, Schünemann (71. Jöcks), Mesfin, Evseev (82. Smiljanic), Foelster, Gießelmann, Pläschke (82. Noto), Aycicek

Tore: 0:1 Fuchs (3.), 1:1 M. Wegner (79.)

Gelbe Karten: Ö. Yildirim (Werder) - Bauer, Fuchs (beide Hannover)

Schiedsrichter: Arne Aarnink (Nordhorn)