Onur Ayik fällt mit Kreuzbandriss aus

Onur Ayik wird rund sechs Monate ausfallen (Foto: Nordphoto).
U23
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

„Ich hatte schon auf dem Platz das Gefühl, dass es etwas Ernsteres ist. Aber ich habe natürlich gehofft, dass es kein Kreuzbandriss ist", so ein niedergeschlagener Onur Ayik, der sich am Mittwoch auf den Weg nach Straubing machen wird, wo er am Donnerstag von Dr. Jürgen Eichhorn operiert wird.

Für Werders Talent Onur Ayik ist die Saison vorzeitig beendet: Der 21-jährige Offensivspieler zog sich am Samstag beim Drittliga-Spiel gegen den FC Rot-Weiß Erfurt einen Riss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie zu und wird für rund sechs Monate nicht zur Verfügung stehen. „Das ist sehr bitter für Onur. Er war gerade wieder nach einem kleinen Tief auf dem richtigen Weg. Wir hoffen, dass seine Operation und der anschließende Heilungsprozess gut verlaufen werden und er bald wieder bei uns sein kann", so Werders Nachwuchs-Cheftrainer Thomas Wolter.

Für Werders Nummer 46 ist es bereits der zweite Kreuzbandriss in seiner Karriere. Im Jahr 2006 zog sich Onur Ayik schon einen Kreuzbandriss im linken Knie zu.